Fr, 21. September 2018

Viren-Who-is-Who

27.09.2005 14:03

PC-Viren sollen ID-Nummern bekommen

Ein Virus befällt deinen PC - das alleine ist schon schlimm genug! Nun geht's um Schadensbegrenzung bzw. um die Wiederherstellung des Systems. Zu diesem Zweck machst du dich bei Herstellern von Anti-Viren-Software auf die Suche nach entsprechenden Tools. Doch genau hier beginnt die große Verwirrung, denn die Firmen geben ein- und demselben PC-Schädlingen oft unterschiedliche Namen oder taufen sie nachträglich um. Damit soll jetzt endlich Schluss sein!

Die amerikanische Behörde US-CERT plant nämlich, Computerwürmer, Viren und Trojaner in Zukunft einheitlich zu benennen. Und zwar durch eine Art Serien- oder besser gesagt ID-Nummer, die immer wieder auftauchende Unklarheiten beseitigen soll.

Dafür wurde von der US-CERT das Projekt "Common Malware Enumeration" (CME) ins Leben gerufen, das seit rund einem Jahr im Probebetrieb läuft. Dabei werden auf der Webseite des kooperierenden Unternehmens Mitre Corporation Hinweise auf Viren und Würmer gesammelt und mit einer CME-Nummer versehen. Wiederholen sich die Hinweise, werden weitere Experten auf den Plan gerufen, die weitere Information zusammentragen und bestenfalls auch Lösungen anbieten.

Kurzfristig werden die verbreitetsten und gefährlichsten Schädlinge einheitlich nummeriert. In einer späteren Phase des Projekts werden dann alle Viren mit den ID-Nummern versehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.