So, 16. Dezember 2018

89-Meter-Wurf

29.08.2006 14:12

Finne gewinnt Handy-Weitwurf-WM

Manche Menschen können keine fünf Minuten ohne ihr geliebtes Mobiltelefon auskommen, andere werfen es hingegen im hohen Bogen weg. So geschehen bei den Weltmeisterschaften im Handy-Weitwurf im finnischen Savonlinna.

In der Kategorie "Wurf über die Schulter" verdrängte der Finne Lassi Etelaetalo mit einem 89-Meter-Wurf seinen Landsmann und bisherigen Titelhalter Mikko Lampi auf Platz zwei. Der Weltrekord von 94,97 Metern konnte jedoch nicht gebrochen werden.

Die Veranstalter der WM, an der auch zahlreiche Belgier, Niederländer und Schweden teilgenommen haben, sehen den Sport-Event als eine Art Rachefeldzug des Menschen gegen die moderne Technik. Es sei der einzige Sport, bei dem man seinen Frust über moderne Geräte rauslassen könne.
 

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Siege
Barca-Verfolger Real und Atletico siegen knapp
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:1 gegen Werder! Dortmund ist Herbstmeister
Fußball International
Drama um Gentner
Vater von Stuttgart-Kapitän im Stadion gestorben
Fußball International
Bei Partizan-Spiel
Linienrichter mit etwa 100 Schneebällen beworfen!
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Weltfußballer
Modric: „Das war nicht fair von Messi und Ronaldo“
Fußball International
Premier League
Tottenham siegt dank spätem Eriksen-Treffer
Fußball International
Brüggler & Angerer top
Rodeln: Zwei Doppelsitzer-Führende nach erstem Tag
Wintersport
Auch Treichl im Top 10
Maier und Beierl Weltcup-Sechste in Winterberg
Wintersport
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.