Di, 19. Juni 2018

89-Meter-Wurf

29.08.2006 14:12

Finne gewinnt Handy-Weitwurf-WM

Manche Menschen können keine fünf Minuten ohne ihr geliebtes Mobiltelefon auskommen, andere werfen es hingegen im hohen Bogen weg. So geschehen bei den Weltmeisterschaften im Handy-Weitwurf im finnischen Savonlinna.

In der Kategorie "Wurf über die Schulter" verdrängte der Finne Lassi Etelaetalo mit einem 89-Meter-Wurf seinen Landsmann und bisherigen Titelhalter Mikko Lampi auf Platz zwei. Der Weltrekord von 94,97 Metern konnte jedoch nicht gebrochen werden.

Die Veranstalter der WM, an der auch zahlreiche Belgier, Niederländer und Schweden teilgenommen haben, sehen den Sport-Event als eine Art Rachefeldzug des Menschen gegen die moderne Technik. Es sei der einzige Sport, bei dem man seinen Frust über moderne Geräte rauslassen könne.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.