So, 16. Dezember 2018

Begehrenswert

03.12.2012 09:35

So scharf wird die AMG-Version der Mercedes-A-Klasse

Mercedes-Benz bringt nächstes Jahr die A-Klasse samt der CLA-Version in einer supersportlichen AMG-Version auf den Markt. Nach ersten Runden in einem getarnten Prototypen unter höchster Geheimniskrämerei ist klar: Es wird eines der begehrenswehrtesten Autos der Kompaktklasse, zumindest aus sportlicher Sicht.

Beklebt, als würde der Wagen im Fasching als rollendes Zebra auftreten, im Innenraum alles mit schwarzem Filz abgehängt, so erwartet mich der Mercedes-Benz CLA 45 AMG auf dem ÖAMTC-Fahrtechnikgelände in Tirol. Dennoch erkennt man: Das wird ein verkleinerter CLS. Eigene Fotos dürfen nicht geschossen werden, aber immerhin ist ein offizieller Fotograf vor Ort. Verwehrt bleibt auch der Blick unter die Motorhaube, wo ein aufgeladener Vierzylinder quer eingebaut seinen Dienst verrichtet – und das so lautstark, dass sich die Nackenhaare nicht wegen der eisigen Luft aufstellen.

Der stärkste Serienvierzylinder ist versprochen
Offiziell wird weder bei Mercedes noch bei AMG über die Leistung des Kompaktsportlers gesprochen. "Genug" ist als technische Angabe zu hören, oder auch "über 300 PS". Kolportiert werden "bis zu 350 PS", doch später am Abend sickerte dann doch noch etwas Genaueres durch: "Mehr als 350, aber weniger als 360 PS" sollen es werden. Wie viel genau, das steht wohl tatsächlich noch nicht fest, die Ansage ist aber in jedem Fall vielversprechend.

Und so bewegt sich der Wagen auch. Man wähnt sich in einem Rennwagen. Das Fahrwerk ist hart abgestimmt. An der Vorderachse des A250 Sport hatte AMG ja bereits eine Visitenkarte hinterlassen, hier hat der hauseigene Tuner noch einiges draufgepackt, um die Latte möglichst hoch zu legen. Der völlig neu konstruierte serienmäßige Allradantrieb (wird auch in den zivilen A- und CLA-Versionen erhältlich sein) verteilt das Übermaß an Leistung an alle Viere und auch auf dem nassen Grund sauber auf die Straße. Er ist variabler, als man das bisher von 4matic-Fahrzeugen mit längs eingebautem Motor kennt. Und natürlich ist das ESP hier wie bei allen AMG-Fahrzeugen komplett abschaltbar, in allen Nicht-AMG-Mercedes lässt sich das Eingreifen ja nur einschränken (auch wenn ESP off im Display steht).

Wie lange wir auf die offizielle Präsentation warten müssen, ist leider noch nicht bekannt, aber davon will man definitiv mehr. Voraussichtlich wird auf dem Genfer Salon im März schon mal die zivile Version des CLA stehen, dann folgen im Lauf des Jahres A 45 AMG und CLA 45 AMG. Aber zumindest wissen wir jetzt recht konkret, worauf wir warten.

Besuche krone.at/Auto & Motorrad auf Facebook und werde Fan!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mehrere Verletzte
Kleinbus mit sechs Passagieren überschlägt sich
Oberösterreich
Magnus Walch im Pech
Zu lange besichtigt: ÖSV-Ass disqualifiziert!
Wintersport
Vinicius Junior
Wechselverbot! Real plant mit „Brasilien-Juwel“
Fußball International
Grazer Erfolgslauf
„Macht mich stolz“ - Sturm mit Lächeln in Urlaub
Fußball National
Million für Innovation
Kurz: Engagement für „Chancenkontinent“ Afrika
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.