19.08.2005 15:56 |

Unter 300 Euro

Microsoft enthüllt Preis der neuen Xbox 360

Zum Start der Games Convention in Leipzig hat Microsoft den Preis der Xbox 360 enthüllt. In Europa wird sie 299,90 Euro kosten. Allerdings handelt es sich dabei um die eher spartanisch ausgestattete Grundversion. Für ein Xbox-Paket das alle Stücke spielt muss man noch einmal 100 Euro dazupacken - dafür gibt's aber geballte Spielpower mit Multimedia-Features. Krone.at weiß alle Fakten der neuen Xbox 360 ...

Wer die mit einigen Gadgets aufgefettete Variante der Xbox 360 sein Eigen nennen will, darf hundert Euro dazu legen. Dann wird er aber u.a. mit der Xbox Live Silber-Mitgliedskarte, einer Festplatte mit 20 Gibabyte, einem HD-Kabel und einem Headset verwöhnt. Der Online-Dienst Xbox live wird aber auch in der Grundversion kostenlos zugänglich sein.

Microsoft betont, dass die Zugaben der Sonderedition doppelt soviel wie der Aufpreis ausmachen würden. Die Grundversion ist mit nur einem Kontroller und einem AV-Kabel betont spartanisch gehalten.

Startet sie schon im November?
Wann die Xbox 360 tatsächlich erscheinen wird, ist weiter offen. Das Unternehmen aus Redmond verspricht aber, mit der Konsole rechtzeitig vor Weihnachten auf den Markt zu kommen. In Insider-Kreisen munkelt man mit einem Launch im November 2005.

Microsoft gab auch bekannt, dass Xbox 360 rückwärtskompatibel mit den bestverkauften Xbox-Spielen sein wird.

Völlig neues Design
Gleich auf den ersten Blick fällt das völlig neue Design der Xbox 360 auf: etwas kleiner als der Vorgänger, nicht so kantig und in freundliches Creme-weiß getaucht. Das Frontcover soll ähnlich wie bei Handys je nach Geschmack austauschbar sein. Der Controller bietet eine ähnliche Belegung wie der Vorgänger - lediglich die schwarze und weiße Taste sind jetzt über den Schultertasten angeordnet. Er kommuniziert aber drahtlos mit der Konsole.

Viel Rechenpower und Multimedia-Features
Herz der neuen Xbox 360 ist eine auf IBM-PowerPC-Technologie basierende CPU mit drei Cores, die mit 3,2 GHz getaktet sind. Die 500-MHz-Grafikkarte wurde von ATI und Microsoft entwickelt. An Speicher bietet die Xbox 360 eine 20-GB-Festplatte, die herausnehmbar ist, und 512 MB RAM.

Für Spiele setzt man weiterhin auf die DVD. Anders als beim Vorgänger können Film-DVDs ohne zusätzliches Kit sofort abgespielt werden. Neu sind auch 3 USB-2.0-Anschlüsse, an die man MP3-Player, Digicam und anders andocken kann.

Video-Chat für Xbox live
Das jetzt schon kostenlos verfügbare Xbox live wartet bei der Xbox 360 mit einigen neuen Funktionen auf: Ähnlich wie bei Ebay gibt es eine Bewertung der Spieler, einen Gamescore, der die Spielstärke ausdrückt. Vorgesehen für die Xbox 360 ist auch eine Video-Chat-Funktion. Bestehende Live-Accounts können auf die neue Konsole übertragen werden.

Etwa 15 Games zum Launch
Neues auch an der Software-Front: Alle Games der Xbox 360 sollen das 16:9-Format und High Definition unterstützen. Der Schwierigkeitsgrad wird sich automatisch an das Können des Spielers anpassen. Zum Start gibt es etwa 10 bis 15 Titel, verspricht Microsoft. Fix sind: Project Gotham Racing 3, Perfect Dark Zero und Kameo.

Auch alte Xbox lebt weiter
Wer sich nicht gleich für die neue Xbox 360 entscheiden will, kann sich übrigens Zeit lassen. Die alte Xbox wird samt Zubehör weiter im Handel bleiben. Bis 2007 sind noch 400 neue Games angekündigt. Ob und wann sich der Umstieg lohnt, hängt letztlich stark von Preisentwicklung der Xbox 360 ab.

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol