Mo, 20. August 2018

Verkehrsinfos & mehr

30.03.2012 10:35

Asfinag stattet Rastplätze mit Gratis-WLAN aus

Die Asfinag stellt auf 14 ihrer Autobahn-Rastplätze in Österreich ab sofort kostenlosen Internetzugang zur Verfügung. Mittels WLAN sollen Verkehrsteilnehmer über ein neues Online-Portal unter anderem aktuelle Verkehrsmeldungen, Bilder von über 400 Verkehrskameras, Baustellen, das Wetter entlang der Fahrtroute oder Hinweise zu wichtigen "Points of Interest" in der Umgebung, beispielsweise Tankstellen, abrufen können.

Besonders für Lenker von Lkw und Bussen soll das neue Service Vorteile bringen, wie Bernd Datler, technischer Geschäftsführer der Asfinag, erläutert. So könnten über den Mautkalkulator und das sogenannte Self-Care-Portal die individuelle Fahrleistung sowie die aktuell anfallenden Mautkosten jetzt noch einfacher abgerufen werden. Hinweise zu Parkmöglichkeiten für den Schwerverkehr, Informationen zur Videomaut für Pkws, die eine freie Fahrt durch Mautstellen ermögliche, und ein Link zum Download einer Asfinag-App rundeten das Angebot des neuen Service-Portals ab.

Auf folgenden Rastplätzen kann bereits gratis gesurft werden: Amstetten (A1), Hainbach Nord (A1), Hainbach Süd (A1), Roggendorf (A1), Viehdorf (A1), Kesselhof (A1), Kirchstetten (A1), Schallaburg (A1), Steinfeld (A2), Wr. Neustadt (A2), Murau Ost (A8), Murau West (A8), Weer Süd (A12), Hinterbrühl (A21). Neben den aktuell mit kostenlosem Internetzugang ausgestatteten Rastplätzen soll das neue Service künftig auch auf weiteren über ganz Österreich verteilten Rastplätzen der Asfinag zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.