Sa, 18. August 2018

UMTS vor Boom

14.04.2005 08:46

Neue Handygeneration startet endlich durch

Endlich dürfte das schnelle UMTS-Netz abheben und seinen Siegeszug feiern. Der weltweite Absatz von Handys der neuesten Mobilfunkgeneration (3G) soll laut Marktforschern im laufenden Jahr förmlich explodieren. Rund um den Globus sollen 45 Mio. UMTS-Handys ausgeliefert werden. Das bedeutet einen Zuwachs von satten 165 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Laut vom US-Marktforschungsinstitut Forward Concepts soll der Absatz von Handys auf Basis des amerikanischen 3G-Standards CDMA2000 um 65 Prozent auf 16 Mio. Stück zulegen. Generell erwartet Forward Concepts, dass der Handymarkt 2005 um insgesamt 4,5 Prozent ansteigen wird. Das Marktforschungsinstitut rechnet damit, dass bis zum Jahresende 746 Mio. Mobiltelefone verkauft sein werden. Im Vorjahr sind es nach den Berechnungen 715 Mio. Geräte gewesen. Das Wachstum geht vor allem auf das Konto der neuen Technologien, bei GSM-Handys gibt es ein Minus von 23 Prozent. Ein Plus können auch EDGE-Mobiltelefone verzeichnen, deren Absatz im laufenden Jahr um 51 Prozent auf 60 Mio. ansteigen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.