06.07.2022 06:00 |

Leben nicht leistbar

Studie: 1,7 Millionen Menschen sind in Zahlungsnot

Corona, die Ukraine-Krise, steigende Preise und die hohe Inflation lassen die Lebenshaltungskosten in ganz Österreich seit Monaten merklich ansteigen. Besonders junge Menschen, Pensionisten und Familien müssen den Gürtel jetzt enger schnallen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Drei Tage, 40 Stunden und 40 Gesetzesbeschlüsse sind vor der diesjährigen Sommerpause im Parlament zu absolvieren. Die SPÖ zitiert ÖVP-Kanzler Karl Nehammer zu einer dringlichen Anfrage ins Parlament. Im Fokus steht die Teuerung.

Die SPÖ fordert, dass die Preise der wichtigsten Grundbedürfnisse von Lebensmitteln über Energie bis Wohnen durch Eingriff ins Preissystem gesenkt werden.

Die Lage in den heimischen Familien ist tatsächlich besorgniserregend. Eine Studie des Sozialministeriums, für die im ersten Quartal 2022 mehr als 3500 Menschen in Österreich befragt wurden, zeigt ein desaströses Bild.

1,7 Millionen Menschen können sich aktuell nicht leisten, unerwartete Ausgaben von 1300 Euro zu begleichen. Mehr als 770.000 Menschen können sich nicht einmal kleine Wünsche erfüllen. 383.000 Menschen haben nicht genug finanzielle Mittel, um ihre Wohnung zu heizen.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 17. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)