29.11.2021 07:25 |

Telekomfirmen fordern:

US-Tech-Giganten sollen Netzausbau mitfinanzieren

Europas Telekommunikationsunternehmen, darunter A1, wollen den großen US-Tech-Konzernen wegen der starken Nutzung einen Teil der Kosten für den Ausbau des Netzes in Europa aufbrummen. „Ein großer und wachsender Teil des Netzwerkverkehrs wird von großen US-Plattformen generiert und monetarisiert, aber das erfordert kontinuierliche, intensive Netzwerkinvestitionen und Planung durch den Telekommunikationssektor“, schrieben 13 Vorstandsvorsitzende in einer gemeinsamen Erklärung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Diese Investitionen könnten nur dann nachhaltig sein, wenn die großen Tech-Unternehmen auch einen „fairen Beitrag“ zu den Netzkosten leisten würden, hieß es in der Erklärung der Deutschen Telekom, von Vodafone sowie elf weiteren europäischen Unternehmen, die die Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag einsehen konnte.

Die Investitionen im europäischen Telekommunikationssektor stiegen demnach im vergangenen Jahr mit 52,5 Milliarden Euro auf ein Sechsjahreshoch. Zu den Unterzeichnern gehören auch Telefonica, Orange, KPN, BT Group, A1 Telekom Austria , Vivacom, Proximus, Telenor, Altice Portugal, Telia Company und Swisscom.

Die Telekommunikationsbranche steht vor massiven Investitionen in 5G-, Glasfaser- und Kabelnetze, um unter anderem mit den Daten- und Cloud-Diensten von Netflix, der Google-Tochter YouTube und Facebook fertig zu werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol