17.08.2021 09:23 |

Ängste in Pandemie

Sorge um die Lieben nagt vor allem an Frauen

Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und auch Zuverlässigkeit - all diese Werte haben sich trotz oder gerade wegen der Pandemie in den Herzen der Österreicher vertieft. Doch es galt auch, Belastungen zu trotzen. Denn der „Freiheitsentzug“ durch Lockdowns und die Sorge um die Lieben belastete laut Umfrage vor allem Frauen.

„Wir orten eine Hochschaubahn der Gefühle - es herrschen Aufbruchsstimmung, aber auch Ernüchterung und Zukunftssorgen“, heißt es bei einer heimischen Partneragentur. 87 Prozent der Österreicher geben laut „Parship“-Umfrage dennoch an, mit der aktuellen Lebenssituation zufrieden zu sein. Glücklich sind die Befragten demnach mit ihrer Wohnsituation und ihren Freunden.

Wer in einer Beziehung lebt, reiht den Partner an erster Stelle. Für Singles war es die Geborgenheit im eigenen Heim, die Kraft gab. Größte Herausforderung: der „Freiheitsentzug“, mit dem vor allem Frauen nur schwer zurechtkamen.

Mark Perry
Mark Perry
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol