31.08.2020 05:00 |

Schadstoffbelastung

So lüften Sie im Home-Office richtig

Die Arbeit von zu Hause aus wird uns durch die ständig steigenden Infektionszahlen von Covid-19 noch länger begleiten. Sorgen Sie deshalb für eine gutes Raumklima! Das erhöht die Arbeitsfreude.

„Beim improvisierten Büro in den eigenen vier Wänden ist eine räumliche Abgrenzung meist nicht gegeben“, erklärt Dr. Heinz Fuchsig, Arbeits- und Umweltmediziner aus Tirol. „Daher ist es umso wichtiger, auf gesunde Raumluft zu achten, um Produktivität und Freude an der Arbeit beizubehalten. Wenn sich die Luftqualität im Zimmer nämlich verschlechtert, leidet neben Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit auch das Wohlbefinden.“

Hier ein paar Tipps von MeineRaumluft.at:

  • Reduzieren Sie die Schadstoffkonzentration. Verzichten Sie auf das Rauchen. Aber auch Toner von Laser-Druckern können Feinstaub in großen Mengen emittieren. Stellen Sie das Gerät so weit weg wie möglich, am besten neben ein Fenster. Sie verringern dadurch nicht nur Schadstoffe, sondern auch Lärm und Elektrosmog.
  • Lüften Sie regelmäßig. So können Sie Schadstoffbelastungen reduzieren. “Oft wird nicht bedacht, dass auch aus Computer und Tastaturen Weichmacher, Flammhemmer und andere Chemikalien entweichen, vor allem, wenn sie neu sind oder mit hohem Stromverbrauch warm werden„, betont Dr. Fuchsig. “Gerade auch deshalb sollten Sie regelmäßig lüften, und ganz besonders gründlich, wenn im Schlaf- oder Kinderzimmer gearbeitet wird. Ideal ist dabei Stoßlüften: Die Dauer richtet sich nach den Außentemperaturen, je wärmer, desto länger sollten Sie lüften. Also derzeit etwa 20 Minuten alle Fenster aufmachen, und das etwa vier- bis fünfmal pro Tag.
  • Staubfänger beseitigen. Entrümpeln Sie den mit Papier und Ordnern überladenen Schreibtisch, selten genutzte Gegenstände, Deko-Elemente. Regelmäßiges Staubsaugen (mit HEPA-Filtern) entlastet die Atemwege.

Karin Rohrer-Schausberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.