25.05.2020 10:52 |

„War dem Tode nahe“

Queen-Gitarrist Brian May hatte einen Herzinfarkt

Auf einem wenige Stunden alten Instagram-Video hat Queen-Gitarrist Brian May Details zu seiner jüngst erlittenen Krankheitsgeschichte veröffentlicht. Vor genau drei Wochen berichtete er selbst über seinen Spitalaufenthalt wegen einer Verletzung am Gesäßmuskel. Nun enthüllte er, dass ein eingeklemmter Nerv Schuld an den massiven Schmerzen war, die sogar einen Herzinfarkt nach sich zogen.

„Mir wurde ein gerissener Gluteus maximus diagnostiziert, und ich dachte gar nicht daran, dass es einige Leute draußen amüsant finden, wenn man Schmerzen im Po hat“, erzählte der Musiker. Als er nach einer Woche nach wie vor unerträgliche Schmerzen litt, ging es zu einer neuerlichen Untersuchung, bei der durch eine weitere Magnetresonanztomografie schließlich ein eingeklemmter Ischiasnerv als wahre Ursache der Qualen erkannt wurde. „Deshalb hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass mir jemand einen Schraubbohrer ins Kreuz rammt. Jetzt bin ich diesen Schmerz, der dir den Verstand zerstört, endlich los“, beschrieb May seine Zustände.

Hausarzt brachte ihn ins Krankenhaus
Zugespitzt hat sich die Leidensgeschichte, als May während der schmerzintensiven Zeit einen leichten Herzinfarkt erlitt. Sein Hausarzt chauffierte ihn persönlich ins Krankenhaus, wo man nach einem Angiogramm ein doch gravierenderes Herzproblem feststellen musste.

Eine Bypassoperation stand im Raum, May vertraute aber auf die alternative Empfehlung, sich sogenannte Stents einsetzen zu lassen. „Jeder ab 60 sollte ein Angiogramm machen“, so die dringende Empfehlung des promovierten Astrophysikers und Gitarristen. Die Herzprobleme seien somit behoben, die Schmerzen im Bein dank hervorragender Physiotherapie erträglich.

„Ich war dem Tode nahe“
„Ich bin unendlich dankbar, dass ich wieder mein Leben führen kann. Ich war dem Tode nahe. Ich bin da. Ich fühle mich gut und ich bin ‘ready to rock‘“, so May, der erst am Wochenende ein Foto von sich bei seinem ersten Ausflug nach dem Gesundheitsdrama gepostet hat. Es zeigt ihn mit Krücken in einem Park auf einer Bank sitzend. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.