26.03.2020 09:59 |

Privat-PCs vs. Corona

Folding at Home durchbricht ExaFLOP-Schallmauer

Im Kampf gegen die Lungenkrankheit Covid-19 hat das dezentrale Supercomputer-Netzwerk Folding at Home, für das Privatnutzer ihre Rechenkraft per Computerprogramm spenden können, die ExaFLOP-Schallmauer durchbrochen. Damit ist das Rechennetzwerk zehnmal schneller als der mächtigste Supercomputer der Gegenwart.

Die Betreiber von Folding at Home danken den Rechenkraft-Spendern auf Twitter. Durch die „erstaunliche Gemeinschaft“ habe man nur Tage nach dem letzten Meilenstein nun eine Rechenkraft von 1000 PetaFLOPS zur Verfügung - das sind 1000 Millionen Milliarden Rechenoperationen in der Sekunde.

Zehnmal so schnell wie Supercomputer Summit
Zum Vergleich: Der schnellste Supercomputer in Österreich, der erst vor einigen Wochen in Betrieb genommene VSC-4, hat eine Rechenleistung von 2,7 PetaFLOPS. Der stärkste Supercomputer der Welt, der momentan ebenfalls für den Kampf gegen Covid-19 eingesetzte Rechner Summit des Oak Ridge National Laboratory des US-Energieministeriums, verfügt über eine Rechenleistung von 149 PetaFLOPS.

Mit seiner Rechenkraft übertrifft Folding@Home nun alles bisher Dagewesene. Das Netzwerk arbeitet zehnmal so schnell wie der schnellste Supercomputer der Welt und dringt in Sphären vor, die Supercomputer erst in einigen Jahren erreichen werden. So verspricht der Großrechner El Capitan, den HP und AMD bis 2023 für das US-Energieministerium bauen, zwei ExaFLOPS Rechenkraft - aber eben erst in drei Jahren.

Folding at Home zapft Privat-PCs an
Folding at Home gibt es schon seit 20 Jahren. Das Projekt der Universität Stanford zapft ungenutzte Prozessoren und Grafikkarten in Privat-PCs an und nutzt sie, um hochkomplexe Rechenoperationen voranzutreiben, für die es normalerweise einen Supercomputer bräuchte.

Wenn Sie den Forschern bei der Suche nach Therapie- und Heilmöglichkeiten helfen wollen, können Sie das ganz einfach tun, indem Sie die für Windows, macOS und Linux verfügbare Folding-at-Home-Software auf Ihrem PC installieren und sie im Hintergrund Rechenoperationen abarbeiten lassen.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.