12.02.2020 18:54 |

Jeder Vierte nutzt es

WhatsApp feiert zwei Milliarden User weltweit

Eine der meistgenutzten und beliebtesten Apps hat nach eigenen Angaben einen „Meilenstein“ erreicht: Der Messengerdienst WhatsApp hat weltweit mehr als zwei Milliarden aktive Nutzer erreicht. Bei 7,7 Milliarden Menschen bedeutet das, dass jeder Vierte das Programm auf seinem Handy installiert hat.

In einem Blogbeitrag betonte das Unternehmen, mit einer „starken Verschlüsselung“ von Nachrichten die Privatsphäre seiner Nutzer schützen zu wollen: „Wir werden bei der Sicherheit keine Kompromisse eingehen.“

Facebook hat um halbe Milliarde Nutzer mehr
WhatsApp war 2014 von Facebook übernommen worden und gehört inzwischen zu den wichtigsten Diensten des Internetgiganten. Über den Messenger-Dienst können Nutzer kostenlos Text- und Audiobotschaften verschicken, miteinander telefonieren und Videogespräche führen. Die Plattform Facebook hat sogar um ein Viertel mehr Nutzer: Erst Ende Jänner wurden vom Unternehmen 2,5 Milliarden User vermeldet.

WhatsApp nutzt dabei eine sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Das bedeutet, dass die Nachrichten nur vom Sender und vom Empfänger gelesen werden können. Facebook will diese Technologie auch für seine anderen Dienste übernehmen.

Kritik: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung fördert Kriminalität
Für diesen Schutz der Daten bekommt der Konzern zwar Beifall von Menschenrechts- und Datenschutzaktivisten. Für Kritik sorgen die Pläne aber bei Sicherheitsbehörden, die die Verschlüsselung im Kampf gegen Extremismus, Kinderpornografie und andere Verbrechen umgehen wollen. Vergangene Woche wandten sich mehr als hundert Kinderschutzorganisationen gegen die Pläne von Facebook. Mit einer Ausweitung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung würden die Facebook-Dienste ein Austauschen von Kinderporno-Bildern und -Videos erleichtern, schrieben die Organisationen in einem offenen Brief an Facebook-Chef Mark Zuckerberg.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.