13.06.2019 08:52 |

Erste Tests in Seattle

Uber: Grünes Licht für Essenslieferung per Drohne

Der Fahrdienstvermittler Uber will bald Essenslieferungen mit Drohnen testen. Das Unternehmen erklärte am Mittwoch, von den Behörden die Erlaubnis für Versuche in der Region der kalifornischen Großstadt San Diego mit echten Kunden erhalten zu haben. Vorbereitende Tests gab es demnach bereits mit der Fast-Food-Kette McDonald‘s.

Der Fahrdienstvermittler ist bereits mit Uber Eats im Essensliefergeschäft aktiv und will mit Uber Elevate künftig fliegende Taxis anbieten. Das Unternehmen sei deswegen in einer „einmaligen Position“ für Essenslieferungen mit Drohnen, sagte Uber-Manager Luke Fischer.

Die Drohnen werden das Essen aber vorerst nicht direkt zum Kunden fliegen. Vielmehr sollen Hamburger, Sushi und Co. per Drohne in eine gesicherte Zone gebracht werden, wo sie dann von einem Kurier abgeholt werden. Langfristig sollen die Drohnen auf Autos landen, die nahe des Kunden geparkt sind.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen