03.03.2019 09:18 |

Kommentar des Tages

Doskozil: „Nimmt Sorgen der kleinen Leute ernst“

Täglich wählt die Community-Redaktion den ihrer Meinung nach interessantesten Kommentar von „Krone“-Lesern und präsentiert diesen in der Reihe „Kommentar des Tages“. Heute: Leser „tranqui“ über Pamela Rendi-Wagners Parteitags-Brandrede.

Beim Landesparteitag der Tiroler SPÖ wurde vor allem Hans Peter Doskozil von SPÖ Chefin Pamela Rendi-Wagner bemängelt. Dabei ging es um die aktuelle Debatte bezüglich der Sicherungshaft. Seine Aussagen wären „nicht wirklich hilfreich“, kritisierte die Parteivorsitzende den Verteidigungsminister a.D.

Der heutige „Kommentar des Tages“ kommt von Leser tranqui. Er weist Frau Rendi-Wagner darauf hin, dass Herr Doskozil die Probleme der kleinen Leute anspricht und damit auch für Stimmenzuwachs bei der SPÖ sorgt. Die Parteichefin habe da „eine komplette Fehleinschätzung“.


Hier können Sie den gestrigen „Kommentar des Tages“ sehen.


Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
So gut war noch keiner
1. Rekord für Bullen-Coach Marsch: „Ein Wahnsinn“
Fußball National
Eindringling adoptiert
Giftiger Skorpion in Küche erschreckte Familie
Oberösterreich
Gespräche stocken
10 Mille: „Bankdrücker“ Götze für BVB zu teuer?
Fußball International
Pfotenhilfe auf Rädern
„Bello“ darf bleiben!
Gesund & Fit
Paradies der Maori
Neuseeland: Am anderen Ende der Welt
Reisen & Urlaub

Newsletter