29.04.2004 21:25 |

Google-Aktie

Suchmaschine geht an die Börse

Die beliebte Suchmaschine Google geht an die Börse. Der erste große Börsegang eines Internet- Unternehmens seit dem Platzen der Technologie-Blase soll 2,7 Milliarden Dollar (2,27 Mrd Euro) einbringen. Ausgabepreis und Termin stehen noch nicht fest, es wird mit Spätsommer oder Herbst gerechnet.
Zugleich legte Google erstmals seine Geschäftszahlenvor. Demnach verdiente der Betreiber der Website "google.com"im vergangenen Jahr 105,6 Millionen Dollar (88,7 Mio Euro) beieinem Umsatz von 961,9 Millionen Dollar. Im ersten Quartal 2004habe es bereits einen Gewinn von 64 Millionen Dollar und Erlösevon 390 Millionen Dollar gegeben. Das 1998 von zwei Studentengegründete Unternehmen hat 1907 Angestellte.
 
Ein Google-Börsengang wurde bereits seit Monatenerwartet. Google musste seine Ergebnisse offenlegen. In den USAist dies Pflicht für Aktiengesellschaften mit mehr als 500Aktionären. Diese Marke hatte Google überschritten.Da das Unternehmen nun wie eine börsennotierte Gesellschaftdie Zahlen vorlegen müsse, könne es gleichwohl von denVorzügen eines Börsengangs profitieren, hieß es.
 
Die Aktien sollen an der Technologiebörse NASDAQplatziert werden. Der Wert des gesamten Unternehmens wird auf20 bis 25 Milliarden Dollar geschätzt. Die FirmengründerLarry Page und Sergey Brin dürften durch den Börsengangzu Milliardären werden. Google braucht Geld, um die Marktführerschaftmit der Fortentwicklung der Technologie und neuen Diensten zuverteidigen.
Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol