Do, 16. August 2018

Bis 2020

25.04.2018 13:46

EU will 20 Milliarden Euro in KI investieren

Die EU will bis 2020 mindestens 20 Milliarden Euro in die Entwicklung künstlicher Intelligenz investieren. Das Geld soll aus öffentlichen und privaten Quellen kommen, teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. EU-Kommissionsvize Andrus Ansip verglich die von künstlicher Intelligenz ausgehende weltweite Transformation mit der Dampfmaschine und der Elektrizität.

Künstliche Intelligenz werfe ebenso wie alle anderen neuen Technologien ethische und rechtliche Fragen auf, erklärte die EU-Kommission. Sie will bis Jahresende Ethik-Richtlinien zur Entwicklung von künstlicher Intelligenz vorlegen, die Grundsätze des Datenschutzes und der Transparenz widerspiegeln sollen.

Mitte 2019 will die EU-Kommission zudem Leitlinien zur Interpretation der EU-Produkthaftungsrichtlinie im Lichte der neuen technologischen Entwicklung herausgeben. Dies sollte zu mehr Rechtsklarheit für Konsumenten und Hersteller im Fall von defekten Produkten führen.

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck hatte bereits angekündigt, während der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft im kommenden Halbjahr einen Schwerpunkt auf künstliche Intelligenz legen zu wollen. So könnten Industrien, die nach Asien abgewandert seien, nach Europa zurückgeholt werden. Unternehmen, die in das Thema künstliche Intelligenz und Robotics investierten, seien weiter vorne und international wettbewerbsfähiger, sie würden auch mehr Jobs schaffen, erklärte Schramböck.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.