So, 24. Juni 2018

Codename „Turing“

15.02.2018 10:37

Neuer Gamer-Grafikchip von Nvidia kommt bald

Nvidia steht offenbar kurz vor der Enthüllung seiner nächsten Grafikchipgeneration für Gamer. Laut bisher unbestätigten Meldungen wird sie auf den Codenamen „Turing“ hören und sich im Gegensatz zum jüngst präsentierten „Volta“-Chip nicht an Wissenschaftler, sondern wieder explizit an Gamer richten.

Sie warten bereits seit Frühling 2016 – da enthüllte Nvidia die beliebte „Pascal“-Generation, der etwa die Geforce GTX 1080 entstammt – auf eine neue Grafikchipgeneration. Mit „Turing“ dürften sie sie laut einem „Heise“-Bericht bald bekommen. Als wahrscheinlichster Termin für die Enthüllung gilt die Game Developer Conference, auf der sich die Spieleindustrie Mitte März versammelt.

Die Neuankündigung käme inmitten einer Rekordnachfrage nach Grafikkarten, die sich auch in Nvidias Bilanz bemerkbar macht. Im letzten Jahresviertel 2017 machte der Konzern insgesamt 2,911 Milliarden US-Dollar Umsatz, rund zwei Drittel davon stammen aus dem Gaming-Geschäft.

Kryptogeld-Szene hamstert Grafikkarten
Die hohe Nachfrage kommt allerdings mitnichten nur von Gamern. Auch Bitcoin-Schürfer hamstern die stärksten Modelle für ihre Rechenzentren. Der unangenehme Nebeneffekt für Gamer: Grafikkarten sind heute so teuer wie schon lang nicht mehr, gerade die stärkeren Modelle kosten heute oft mehr als 2016 bei der Markteinführung. Nvidia hat angesichts der Verknappung die Händler aufgerufen:„Verkauft an Gamer, nicht an Miner!“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.