22.10.2002 10:44 |

Buddy-Phone

Dein virtueller Freund im Handy

Die Berliner Firma „bluue“ hat für den Handy-Dienst Jamba! einen virtuellen Charakter entwickelt, der im Handy leben und den User durch den Alltag begleiten soll. Der Buddy ist mit künstlicher Intelligenz und emotionaler Intelligenz ausgestattet und kommuniziert mit dem Handy-Besitzer.
Der Handynutzer kann sich eine persönliche3D-Figur aussuchen und auf sein Handy downloaden. Die Buddys wurdenübrigens von der Grazer Grafikerin Marion Genser und ihremSalzburger Kollegen Andreas Höss entwickelt. Zunächststehen drei Charaktere zum Download bereit: Ein junger Mann, einejunge Frau und eine Comic-Figur. Die Buddy-Software läuftnicht am Handy selbst, sondern auf einem Server mit dem das Handyüber GPRS in Verbindung tritt. Die Digital Buddies sollensich liebevoll um ihre Besitzer kümmern und ihm zur Seitestehen.
 
Dabei soll sich das künstliche Wesen fast wieein menschliches Wesen verhalten. Man kann ihn beispielsweisemit Aufgaben betrauen, etwa mit der Suche nach Zugverbindungenvon Wien nach Graz, Wetterbericht oder aktuelle Fußballergebnisseanzeigen lassen. Der Buddy geht im Netz auf Suche und meldet sichumgehend mit den Antworten. Immer wiederkehrende Aufgaben sindauch kein Problem: Wer etwa seinem Buddy die Lieblingsschauspielerverrät, erhält regelmäßig eine Vorausschau,wann entsprechende Filme im Fernsehen oder Kino laufen. Nach einemversendeten SMS verkündet der Buddy: "Sie haben ein einfachesHandy sehr glücklich gemacht!" Hoffentlich kann man das auchabdrehen, sonst nervt er bald so sehr wie Karl Klammer und Konsortenin MS-Office.
Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol