Mo, 25. Juni 2018

Kein Platz, aber...

24.06.2008 11:58

Wiener kaufen die wenigsten Kleinwagen!

In den ersten fünf Monaten des heurigen Jahres wurden österreichweit 133.955 Neuwagen gekauft, 30 Prozent davon waren Kleinwagen bzw. Stadtautos. Im Vorjahreszeitraum waren es 27 Prozent. Erstaunlich dabei: Gerade in Wien ist der Anteil der Kleinwagen am geringsten.

Nur jeder vierte Neuwagen in der Bundeshauptstadt ist ein "kleiner", rechnet der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) vor. Die höchsten Anteile an kleinen Flitzern haben demnach Vorarlberg und Steiermark mit 33 Prozent.

Der VCÖ erwartet, dass der Anteil sparsamer Automodelle in Zukunft steigen wird. So tritt mit 1. Juli die NoVA-Reform in Kraft, wonach Neuwagen, die mehr als 180 Gramm CO2 pro Kilometer verursachen, einen Malus von 25 Euro pro Gramm verrechnet bekommen. "180 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht einem Verbrauch pro 100 Kilometer von 7,5 Liter Benzin bzw. von 6,75 Liter Diesel", so VCÖ-Experte Martin Blum.

Modelle, die weniger als fünf Liter Benzin bzw. 4,5 Liter Diesel benötigen, erhalten einen Bonus von 300 Euro. Alternative Antriebe werden mit 500 Euro begünstigt, Modelle mit geringen Partikel- und Stickoxidemissionen mit 200 Euro, so Blum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.