30.11.2007 12:05 |

Sehr lückenhaft

Webbrowser als größte Sicherheitsrisiken

Webbrowser wie der Internet Explorer oder Mozilla Firefox führen mit Abstand die jährliche Top-20-Liste der Sicherheitsrisiken des US-Computersicherheitsinstituts SANS an. Mehr als hundert Lücken in Active-X-Control-Dateien im Internet Explorer wurden gefunden, zusätzlich verlangen die immer aufweniger gemachten Websites oft Plug-Ins von Drittanbietern, die Angreifer den Zugang auf den PC leichter machen.

Der im November veröffentlichte Report berichtete über Probleme sowohl auf Client- als auch auf Server-Seite. Auf zweiter Listenstelle für User stehen Office-Programme wie Excel oder Word. Die Angreifer senden in dem Fall Office-Dokumente per E-Mail oder der User öffnet ein infiziertes Dokument im Internet Explorer. Ab diesem Zeitpunkt stehen Trojanern, Viren oder Ad-Ware Tür und Tor offen.

Besonders verwundbar sind auch E-Mail-Programme, interessanterweise listet der Bericht bei dem Open-Source-Programm Mozilla Thunderbird mehr Probleme als bei Microsoft Outlook beziehungsweise Express und Vista Mail zusammen auf. Beim Abspielen von Video und Musik in einem geeigneten Media Player hat das amerikanische Sicherheitsinstitut am meisten Probleme bei dem Quick Time Player von Apple gefunden.

Millionen versuchter Attacken pro Firma und Tag
Serverseitige Sicherheitslücken gibt es laut dem Bericht vor allem bei Webapplikationen wie Content-Management-Systemen, Wikis oder Diskussionsforen. Hunderttausend bis eine Million versuchter Attacken müssten große Webhosting-Firmen laut SANS täglich über sich ergehen lassen. Neue Lücken in Betriebssystemen werden dagegen immer weniger. Seit 2005 seien große Angriffen mit Internet-Würmern wie Blaster, Nachi, Sasser und Zotob auf Microsoft-Systemen nicht mehr vorgekommen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol