So, 21. Oktober 2018

Kirin 970

04.09.2017 09:11

Huawei bringt KI in sein nächstes Smartphone

Mit Künstlicher Intelligenz will Huawei auf dem Smartphone-Markt landen. Das nächste Flaggschiff "Mate 10" des chinesischen Herstellers werde dafür mit der neuen Chip-Entwicklung Kirin 970 ausgestattet sein, kündigte der Chef des Konsumentengeschäfts, Richard Yu, auf der IFA in Berlin an.

Kirin 970 sei das weltweit erste Chipsystem mit einer Recheneinheit für neuronale Netzwerke. "Das wird die Art und Weise verändern, wie wir heute mit dem Smartphone interagieren", sagte Yu. So könne das Smartphone mit dem Chip zum Beispiel noch schneller und genauer erkennen, was auf einem Bild zu sehen ist.

Huawei will mit dem Chipsystem ein offenes Ökosystem bieten und stellt Entwicklern von Apps entsprechende Schnittstellen und Werkzeuge zur Verfügung. Auch digitale Assistenten wie Amazons Alexa oder Googles Home könnten künftig von der Künstlichen Intelligenz profitieren. Sie seien heute längst nicht gut genug. Die Kommunikation könne viel natürlicher werden.

Huawei unterhält laut Yu bereits Partnerschaften mit Google und Facebook. Auf dem chinesischen Markt bietet das Unternehmen auch einen eigenen Sprachassistenten an, über weltweite Pläne machte Yu jedoch keine Angaben.

Huawei hat vor allem auf dem Smartphone-Markt hochfliegende Pläne. "In zwei Jahren werden wir gemessen am Marktanteil weltweit die Nummer zwei sein", sagte Yu. Vor allem wolle Huawei aber Innovationsführer werden. Zuletzt schloss das Unternehmen, das bisher mit günstigen, aber ausstattungsreichen Smartphones Marktanteile gewann, dicht hinter Apple auf den dritten Platz unter den weltweit größten Anbietern auf.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zittern bis zuletzt
Hamilton startet auch in Austin aus der Pole
Motorsport
Erst Tor, dann out
Arm gebrochen! Messi fällt für den „Claisco“ aus
Fußball International
Spanier wundern sich
„Scheißdreck“-Sager: Bernat-Berater kontern Hoeneß
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen nach 2:0 auf Schalke vorerst Zweiter
Fußball International
Nur 1:1 gegen Genoa
Ronaldo trifft - Juve strauchelt trotzdem erstmals
Fußball International
Mbappe trifft
PSG-Wahnsinn! Zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel
Fußball International
Nach Skandal-PK
„Super Zeichen“ - Kimmich verteidigt Bayern-Bosse!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.