Fr, 20. Juli 2018

Krankheiten drohen

06.07.2017 06:00

Leichtsinniger Sommer-Sex mit fatalen Folgen

Ob Strandurlaub, Festival oder Städtetrip - im Sommer fallen Hüllen und Hemmungen. Wer allerdings zu berauscht ist, kann schnell die Kontrolle verlieren und riskiert einen One-Night-Stand ohne Schutz. Dann drohen Geschlechtskrankheiten, Leberleiden und HIV!

Eine Liebesnacht mit einem Unbekannten kann schlimme Folgen haben! Durch Alkohol- oder gar Drogenkonsum fühlen sich viele Menschen hemmungsloser und risikobereiter. Manchmal lassen sie sich in diesem Zustand zu amourösen Abenteuern und Experimenten hinreißen.

Wer im Rausch der Gefühle dann noch vergisst, sich mit einem Kondom zu schützen, für den besteht erhöhtes Risiko für eine Infektion mit sexuell übertragbaren Krankheiten wie HIV, Hepatitis, Syphilis, Tripper und Chlamydien. Leidenschaftlicher, längerer Sex führt außerdem leichter zu Verletzungen in der Intimregion, über die Keime einfacher in den Körper eindringen können.

Nur ein Kondom schützt vor diesen fatalen "Urlaubssouvenirs"! Deshalb sollte im Reisegepäck immer eine Packung Präservative Platz finden. Diese am Urlaubsort kühl lagern.

Eva Greil-Schähs, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.