07.04.2017 10:10 |

Glück im Unglück

Selfie: Frau stürzt 18 Meter in die Tiefe

Glück im Unglück gehabt hat eine Frau in Kalifornien: Sie war für ein Selfie verbotenerweise auf die der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Träger der höchsten Brücke des US-Staates geklettert - und dabei gestürzt. Sie überlebte wie durch ein Wunder.

220 Meter geht es an der höchsten Stelle der Foresthill Bridge in die Tiefe. Die Brücke ist damit die höchste ihrer Art in Kalifornien und die vierthöchste der USA - und ein dementsprechend lohnendes Foto-Motiv.

Doch während die meisten Touristen dafür den offiziellen Fußgängerweg über die Brücke wählen, entschied sich die namentlich nicht genannte Frau aus dem US-Staat Sacramento mit einer Gruppe von Freunden dazu, auf einen der nur für Wartungsarbeiter zugelassenen Träger unterhalb der Brücke zu klettern - um ein Selfie zu machen.

Dem Sheriff von Placer County zufolge rutschte die Frau dabei jedoch aus und stürzte rund 18 Meter in die Tiefe auf einen unter der Brücke verlaufenden Pfad. Wie durch ein Wunder überlebte sie den Sturz mit "einer tiefen Wunde an ihrem Arm und mehreren gebrochenen Knochen", wie ihr Freund Paul Goncharuk einem lokalen TV-Sender schilderte. Sie wurde bewusstlos mit einem Hubschrauber ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht.

"Die junge Dame kann sich glücklich schätzen, am Leben zu sein. Die Konsequenzen für sie, ihre Freunde und ihre Familie hätten weitaus schlimmer sein können", schrieb die Polizei auf Facebook und appellierte an Besucher, den offiziellen Übergang zu benutzen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International
Explosive Show!
Rammstein feuern in Wien aus allen Rohren
City4u - Szene
Rätselraten im Ländle
Invasion der Flusskrebse in Vorarlberger Ort
Vorarlberg
„Waren nie essen“
Cristiano Ronaldo hofft auf ein „Date“ mit Messi
Fußball International
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Pizzateigstriezel „Tricolore“
Rezept der Woche

Newsletter