Mo, 15. Oktober 2018

Neues Versandzentrum

09.09.2015 09:16

Amazon-Packerl kommen bald auch aus Tschechien

In Tschechien hat ein riesiges Logistikzentrum des Online-Versandhändlers Amazon den Betrieb aufgenommen. In der Vorweihnachtszeit könnten dort täglich Millionen Aufträge bearbeitet werden, sagte Amazon-Regionaldirektor Erwin Brunner. Die Halle in Dobroviz bei Prag ist so groß wie 14 Fußballfelder und dürfte auch dazu dienen, etwaige Streiks bei deutschen Amazon-Niederlassungen abzufedern.

Rund 1500 Stammangestellte bearbeiten in Dobroviz Bestellungen und stellen Pakete zusammen. Bis 2018 sollen es 2000 sein, die zu Spitzenzeiten von 3000 Saisonarbeitern unterstützt werden. Sie kommen teils mit kostenlosen Bussen aus weit entfernten, strukturschwachen Regionen im Nordwesten Tschechiens. Die Investition beläuft sich auf mindestens 75 Millionen Euro.

Das Verteilzentrum wird Kunden in ganz Europa bedienen, also auch Österreicher. Amazon betreibt noch keine tschechischen Verkaufsseiten, hat dort aber nach eigenen Angaben rund 50.000 Kunden.

Streit mit Gewerkschaft in Deutschland
Der Versandhändler wurde in der Vergangenheit wegen seiner Arbeitsbedingungen kritisiert. In Deutschland liegt Amazon im Streit mit der Gewerkschaft ver.di, die Tarifgespräche nach den Bedingungen des Einzelhandels fordert. Amazon sieht sich als Logistikunternehmen.

Seit Frühjahr 2013 kommt es deshalb immer wieder zu Streiks in deutschen Niederlassungen des Versandriesen. Amazons Reaktion: Neue Versandzentren in Osteuropa wie jenes, das in Dobroviz entsteht, oder jene, die Amazon in Polen aus dem Boden gestampft hat.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Fußball-Krise
Rücktritt? Joachim Löw spricht jetzt Klartext!
Fußball International
ManCity-Star freut‘s
Kompany-Papa - vom Flüchtling zum Bürgermeister!
Fußball International
Haft- und Geldstrafen
GAK-Rowdies nach Attacke auf Sturm-Fans verurteilt
Fußball National
Prügelei mit Popstar
Schuss in Spital! Türkei-Star drohen 12 Jahre Haft
Fußball International
Er bleibt cool
Gibt Ronaldo eine Million für Verteidigung aus?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.