30.01.2006 11:27 |

Beauty Food

Die beste Nahrung für strahlende Haut

Die Haut gehört zu den wichtigsten Organen unseres Körpers; sie ist lebensnotwendig. Sie bildet unter anderem eine Schutzbarriere gegenüber der Umwelt, weil sie Bakterien und Krankheitserreger sowie Hitze und Kälte abzuwehren vermag. Durch die Luftverschmutzung, aggressive Reinigungsmittel und andere Reizstoffe ist unsere Haut einer ständigen Belastung ausgesetzt. Deshalb bedarf die Haut unserer ständigen Aufmerksamkeit und Pflege, damit sie gesund und vor allem auch schön bleibt. Und da Schönheit bekanntlich von innen kommt, gibt’s hier die besten Ernährungstipps speziell für unsere Haut.

Wer sich dauernd von verarbeiteten, nährstoffarmen und fettreichen Lebensmitteln ernährt, darf sich nicht wundern, wenn sich die Haut dafür rächt. Sie ist nämlich ein sehr empfindliches Organ und zeigt frühzeitig Fehl- oder Mangelernährung auf.

Lebensmittel als Quelle von schöner, jugendlicher Haut
Lebensmittel sind eine wertvolle Quelle für Nährstoffe. Vitamine und Mineralstoffe zirkulieren im Blut und bilden so die Grundlage für schöne Haut und Haare. Ganz nach dem Motto: Wahre Schönheit kommt von innen. Nur mit einer ausgewogenen Ernährung kann der Körper das erfüllen, was wir täglich von ihm verlangen. Das gilt für Leistungsfähigkeit und Fitness genauso wie für die Schönheit. Vielfalt und Ausgewogenheit sind der Schlüssel für die optimale Kombination des Speiseplans.

Bei Wassermangel „schrumpelt“ die Haut
Da der menschliche Körper überwiegend aus Wasser besteht, ist Trinken besonders wichtig. Fehlt der Haut das Wasser, so „schrumpelt“ sie. 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit pro Tag sind deshalb für Erwachsene Pflicht, bei Hitze oder sportlicher Aktivität sogar noch mehr. Am besten eignen sich Mineralwässer, Kräuter- und Früchtetees oder Saftschorlen. Kaffee, schwarzer und grüner Tee sind Genussmittel und dienen nicht der Flüssigkeitszufuhr. Der Körper benötigt zusätzliches Wasser, um die Wirkung von Koffein auf den Wasserhaushalt auszugleichen.

Vitamin A im Fisch stabilisiert die Zellwände
Unsere Haut benötigt eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen, die in Vollkornprodukten, Obst und Gemüse enthalten sind. Einige Vitamine und Mineralstoffe haben einen besondern Stellenwert für eine intakte Haut. So benötigt diese Vitamin A für ihre ständige Neubildung. Dieses stabilisiert außerdem die Zellwände und sorgt so für eine frische, glatte Haut. Eigelb, Fettfische wie Makrele und Lachs sind gute Quellen für Vitamin A.

Die „Klassiker“ Obst und Gemüse
Obst und Gemüse liefern Beta-Carotin, das der Körper in Vitamin A umwandelt. Viel Beta-Carotin ist vor allem in intensiv gefärbtem Obst und Gemüse wie Möhren, Aprikosen, Brokkoli, Grünkohl und Paprika enthalten.

Elastische Haut dank Körnern und Nüssen
Zwei weitere Vitamine sind unentbehrlich, um die Haut strahlend und frisch zu erhalten: Vitamin E stärkt das Bindegewebe und verringert den Feuchtigkeitsverlust der Haut. So behält die Haut ein jugendliches Aussehen. Das fettlösliche Vitamin E versteckt sich in Körnern und Nüssen, daher sind Vollkornprodukte und kaltgepresste Öle reich an Vitamin E. Hinter der veralteten Bezeichnung Vitamin B5 verbirgt sich Pantothensäure. Sie macht Haut und Haar geschmeidig und gibt ihnen Elastizität und Glanz. Pantothensäure kommt in fast allen Lebensmitteln vor, so dass die Versorgung mit diesem Vitamin ausreichend gedeckt ist.

Hülsenfrüchte beugen Hautkrankheiten vor
Bei den Mineralstoffen sind Magnesium, Eisen und Zink besonders wichtig für die Haut. Ein Mangel führt zu rauer, matter Haut, brüchigem Haar, schlecht heilenden Wunden und der Neigung zu Ekzemen.

Nicht auf Fleisch verzichten!
Magnesium findet sich in Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten. Der beste Lieferant für Eisen und Zink ist Fleisch. Zwar enthalten auch Vollkorngetreide sowie Obst und Gemüse beide Mineralien, die Verfügbarkeit ist hier jedoch nicht optimal.

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol