Sa, 23. Juni 2018

Google vs. MSN

12.12.2005 14:47

Microsoft will MSN-Nutzer bezahlen

Seit Monaten tobt ein regelrechter Kleinkrieg zwischen der führenden Internet-Suchmaschine Google und dem Konzern-Riesen Microsoft. Damit die User künftig nicht mehr mit Google suchen, will Microsoft sich bei Nutzern seines Suchdienstes MSN erkenntlich zeigen - und diese entlohnen.

Bill Gates scheint endgültig genug Geld angehäuft zu haben. Anders ist seine neueste Idee wohl kaum zu erklären: Wenn es nach ihm geht, dann soll Microsoft seine treuen User in Zukunft für die MSN-Suche entlohnen. Das verkündete der Firmen-Gründer während einer Reise durch Indien, wie das "Wall Street Journal" berichtet.

Laut Gates sollen die Werbeumsätze nicht ausschließlich auf die eigenen Konten wandern, sondern Teile davon an die MSN-Nutzer. Wie die Entlohnung aussehen soll, steht aber noch in den Sternen. Neben Geld wären kostenlose Inhalte oder Software denkbar, so Gates. Wie eine Unternehmenssprecherin betonte, sei eine schnelle Umsetzung der Ideen nicht zu erwarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.