Bedeutendes Zentrum

Bisher unbekannte Maya-Stadt in Südmexiko entdeckt

Wissenschaft
21.06.2023 12:24

Im Dschungel Südmexikos wurde eine bisher unbekannte antike Maya-Stadt entdeckt. Es wird vermutet, dass diese Anlage vor mehr als 1000 Jahren ein bedeutendes Zentrum für die zentrale Tieflandregion der Halbinsel Yucatan war. Die Stadt umfasst große pyramidenartige Gebäude, Steinsäulen, drei Plätze mit „imposanten Gebäuden“ und andere Strukturen, die in nahezu konzentrischen Kreisen angeordnet sind.

Die Anlage erhielt den Namen Ocomtun, was in der Yucatec-Maya-Sprache „Steinsäule“ bedeutet. Sie befindet sich im Naturschutzgebiet Balamkú und wurde in einem weitgehend unerforschten Dschungelgebiet entdeckt - das größer ist als Luxemburg.

Die Suche fand zwischen März und Juni mithilfe von luftgestützter Laserkartierungstechnologie statt, so das Anthropologieinstitut (INAH) des Landes. Immer wieder werden in Mexiko bedeutende Schätze, Skulpuren oder Tempelanlagen entdeckt.

Fakten

Die Maya-Zivilisation, bekannt für ihre fortgeschrittenen mathematischen Kalender, erstreckte sich über den Südosten Mexikos und Teile Mittelamerikas. Ein weitreichender politischer Zusammenbruch führte zu ihrem Niedergang Jahrhunderte vor der Ankunft der spanischen Konquistadoren, die im späten 17. Jahrhundert die letzten Festungen zerstörten.

Die Ocomtun-Stätte verfügt über ein Kerngebiet, das auf einer Anhöhe liegt und von ausgedehnten Feuchtgebieten umgeben ist. Es umfasst mehrere pyramidenartige Strukturen von bis zu 15 Metern Höhe, berichtete der leitende Archäologe.

Die Stadt hatte auch einen Ballspielplatz. Untersuchungen von Materialien aus den Gebäuden deuten darauf hin, dass die Stätte zwischen 800 und 1000 nach Christus verfiel.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele