Krone Plus Logo

Ansturm zu Pfingsten

„Tutto Gas“ in Lignano: Neue Regeln für „Barbaren“

Ausland
15.05.2023 14:03

Alle Jahre wieder rüstet sich das sonst so familienorientierte Lignano für einen viertägigen Party-Marathon mit fast ausschließlich österreichischer Beteiligung. So viele Buchungen wie noch nie sind heuer für Pfingsten eingegangen, Polizei und Verwaltung rüsten sich mit neuen „Anti-Barbaren-Maßnahmen“ gegen die feierwütige Menge. 

Die Sitzung, um das Pfingstwochenende vorzubereiten, dauerte Anfang Mai wieder etwas länger. Lokale Beamte, Politiker, Polizei, Einsatzkräfte, Gastwirte und ein Gesandter des Innenministeriums waren gekommen, um mit Maßnahmen gegen die Horden aus dem Norden vorzugehen. Aus gutem Grund: 15.000 Buchungen mehr als 2022 wurden bereits gezählt, der Urlaubsort schafft in seiner Höchstauslastung 75.000 Betten, rund 90.000 Partygäste werden in den vier Tagen je nach Wetter erwartet.

Darin nicht mitgezählt sind aber die zahlreichen Übernachtungen jener, die im Auto oder am Strand schlafen oder am besten gar nicht ein Auge zu machen wollen. Und die sind dem Präfekten der Region, Massimo Marchesiello, immer suspekt: „Wir werden mit größtem Einsatz gegen ungebührliches Verhalten einiger weniger vorgehen, damit das Image der Stadt nicht darunter leidet.“ Die Regeln im Überblick:

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele