Sarg aufgebahrt:

Meghan ehrt die Queen mit tiefem Hofknicks

Royals
14.09.2022 18:06

Herzogin Meghan erwies Königin Elizabeth II. ihren Respekt, indem sie nach der Prozession vor dem Sarg Ihrer Majestät einen tiefen Knicks machte.

Queen Elizabeth II. ist am Mittwoch in der Westminster Hall des britischen Parlaments aufgebahrt worden. Nach einem kurzen Gottesdienst machten Prinzessin Kate und Herzogin Meghan einen Knicks vor dem Sarg der verstorbenen Monarchin, um sie zu ehren.

Königliche Frauen machen normalerweise einen Knicks, wenn sie den Monarchen zum ersten Mal an diesem Tag sehen, während die Begrüßung der Männer in der Regel eine Verbeugung mit dem Kopf ist. In diesem Fall war es eine letzte Ehre, die Meghan und Kate der Großmutter ihrer Ehemänner erwiesen haben.

Prinzessin Kate, Prinz William, Prinz Harry und Herzogin Meghan erweisen der britischen Königin die letzte Ehre in der Westminster Hall im Westminster-Palast. (Bild: CHRISTOPHER FURLONG / AFP / picturedesk.com)
Prinzessin Kate, Prinz William, Prinz Harry und Herzogin Meghan erweisen der britischen Königin die letzte Ehre in der Westminster Hall im Westminster-Palast.
Prinzessin Kate macht vor dem Sarg der Queen einen Knicks. (Bild: APA/Photo by ALKIS KONSTANTINIDIS/AFP)
Prinzessin Kate macht vor dem Sarg der Queen einen Knicks.

Zuerst geschockt von Knicksen
In ihrem Oprah-Interview hatte Meghan über ihr erstes Treffen mit der Queen in der Royal Loge enthüllt, wie schockiert sie darüber war, dass sie einen Knicks machte musste. Sie hatte gedacht, das sei etwas, das „draußen passiert“, bis Harry sie aufklärte, dass sie die Königin ist und es sich gehört.

„Ich habe es sehr schnell gelernt“, gestand Meghan damals. „Direkt vor dem Haus haben wir einfach geübt und sind dann hineingegangen. Ich habe sie getroffen und anscheinend habe ich einen sehr tiefen Knicks gemacht.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele