28.06.2011 11:58 |

Kein Netz & Fußfessel

Mutmaßlicher Hacker gegen Kaution wieder frei

Der in Großbritannien festgenommene mutmaßliche Hacker, den die Behörden der Mitgliedschaft in der Internetpiratengruppe Lulz Security verdächtigten, ist am Montag gegen Zahlung einer Kaution freigelassen worden. Der 19-Jährige darf gemäß seinen Kautionsauflagen nicht ins Internet. Außerdem muss er eine elektronische Fußfessel tragen und darf das Haus nur in Begleitung eines Elternteils verlassen.

Der 19-Jährige war vergangene Woche nach gemeinsamen Ermittlungen von FBI und Scotland Yard gegen die Hackergruppen Anonymous und Lulz Security festgenommen worden. Eine erste Entlassung auf Kaution war am Samstag noch am Einspruch der Staatsanwaltschaft gescheitert, die befunden hatte, der Angeklagte müsse in Haft bleiben.

Die Justiz wirft dem jungen Mann vor, in Computersysteme eingedrungen zu sein, um Internetseiten lahmzulegen. Ende November soll er dabei einen Unternehmensverband sowie am vergangenen Montag die britische Behörde zur Bekämpfung organisierter Kriminalität, SOCA, im Visier gehabt haben. Auch mögliche Beteiligungen an weiteren Angriffen im In- und Ausland werden untersucht.

Dem zurückgezogenen 19-Jährigen wurde nach seiner Festnahme eine Erkrankung am Asperger-Syndrom diagnostiziert, einer Form von Autismus.

19-Jähriger laut LulzSec kein Mitglied
Die Hackergruppe Lulz Security, kurz LulzSec, hatte in den vergangenen Wochen zahlreiche Onlineangriffe gestartet. Unter den Opfern waren der US-Senat sowie die Unternehmen Sony und Nintendo. Auch die Internetseite der CIA legten die Hacker für gut zwei Stunden lahm. Am Montag vergangener Woche bekannten sie sich über den Kurznachrichtendienst Twitter auch zu einer Attacke auf die SOCA, am Mittwoch auf diverse Websites der brasilianischen Regierung. Die Gruppe bestreitet, dass der festgenommene 19-Jährige zu ihr gehört.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol