21.01.2022 07:57 |

Skicross

Japanischer Kamikaze bremste ÖSV-Hoffnungen aus

Nach der Quali für den ersten von zwei Skicross-Europacuprennen am Lenk im Berner Oberland (Sz) deutete am Donnerstag alles darauf hin, dass Mathias Graf seinen Siegeszug fortsetzen und seinen vierten Erfolg in Serie landen könnte. Schließlich war der 25-Jährige erneut um eine halbe Sekunde schneller als die Konkurrenz. Dieser Eindruck verstärkte sich, nachdem der Kästle-Pilot auch sein Achtelfinale in souveräner Manier gewinnen konnte. Umso überraschender dann das vorzeitige Aus im Viertelfinale.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

 „Nach einem versemmelten Start, kam ich nur als Dritter in die erste Kurve“, erzählt Graf. Alles andere als eine ideale Ausgangssituation auf der leichten und langsamen Strecke. „Als ich den vor mir fahrenden Japaner mit Geschwindigkeitsüberschuss überholen wollte, drängte er mich nach rechts ab“, schildert der Dornbirner.

Auch ein Überholmanöver knapp vor dem Ziel scheiterte: „Kobayashi hat zuerst mich abgedrängt und ist dann auf die andere Seite gezogen, wo er Max Jagg fast abgeschossen hätte.“ Die Aktion blieb für den Japaner ohne Konsequenzen, Graf und der Hohenemser Jagg - dessen Rennski bei der Aktion zerstört wurde - mussten die Segel streichen und landeten in der Endabrechnung auf den Plätzen neun bzw. 13.

Trotzdem hielt sich die Enttäuschung in Grenzen. „So ist der Sport. Einmal geht es gut, einmal nicht“, sagt Graf, der seine Führung in der Europacupgesamtwertung verteidigte und vor dem heutigen Rennen 28 Punkte vor Melvin Tchiknavorian (Fra) liegt.

Die 20-jährige Harderin Sonja Gigler zog zum vierten Mal in dieser Saison ins große Finale ein, verpasste als Vierte aber einen Podestplatz. „Es wäre mehr drinnen gewesen“, zeigte sich die Kästle-Pilotin selbstkritisch.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
11° / 15°
einzelne Regenschauer
13° / 17°
leichter Regen
13° / 18°
einzelne Regenschauer
13° / 18°
Regen
(Bild: Krone KREATIV)