23.11.2021 19:00 |

Eigenes Konzept

Musikwerkstatt: Neue Wege mit der Puppe Solami

Musikschule Plus ist ein Pilotprojekt, das in Gmünd und Wolfsberg gestartet wurde. Die jungen Schüler werden solistisch unterrichtet und experimentieren in der Musikwerkstatt.

Das Lernen kann auch Spaß machen! Ganz besonders, wenn es um Musik geht. Das ist beim Besuch der „Krone“ in den noch jungen Musikwerkstätten in Gmünd und Wolfsberg sofort zu sehen. Die Mädchen und Buben sind mit Freude bei der Sache. Sie dürfen mit ihren Lehrern neue Wege beschreiten. „Schau, das ist unsere Puppe Solami!“, ruft Anna. „Die ist immer dabei.“

Einmal in der Woche
Petra Glanzer, Direktorin an der MS Lieser-Maltatal mit 320 Schülern, erklärt, worum es dabei geht: „Die Musikwerkstatt findet einmal wöchentlich statt, und zwar zusätzlich zum Unterricht am Instrument.“ 50 Kinder machen dabei mit. Entwickelt wurde das Konzept von der Lesachtaler Musikpädagogin Verena Unterguggenberger.

Kindgerechter Unterricht
„Es geht darum, Gemeinschaft, Selbstständigkeit und Eigenständigkeit zu unterstützen“, ergänzt der Wolfsberger Musikschuldirektor Daniel Weinberger. Bei ihm machen sogar 100 Sprösslinge mit. Sie zeichnen, singen, tanzen und arbeiten mit speziellen kindgerechten Unterrichtsmaterialien: „Da wird auch mit Noten experimentiert oder komponiert.“ So lernen die Jungen, Musik anders zu erleben und zu begreifen.

Bald in ganz Kärnten
Musikschulkoordinatorin Lisa Leitich: „Es ist daran gedacht, dieses Angebot schon bald auf Musikschulen im ganzen Land auszuweiten.“

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)