27.10.2021 14:19 |

„Moralische Pflicht“

Papst Franziskus erhielt dritte Corona-Impfdosis

Papst Franziskus, der im Februar seine zweite Covid-Impfung erhielt, bekam am Mittwoch die dritte Dosis injiziert. Es sei eine „moralische Pflicht“, sich gegen Corona impfen zu lassen, hatte der Papst zuletzt öfters betont.

Die ersten beiden Teilimpfungen hatte das 84-jährige katholische Kirchenoberhaupt am 13. Jänner und am 3. Februar erhalten. Immer wieder appelliert Franziskus an Gläubige, sich impfen zu lassen (siehe auch Video oben). Der Vatikan verabreicht derzeit älteren und gebrechlichen Menschen die dritte Impfung.

Kirchenstaat folgt Impfpolitik Italiens
Das Land will ab Jänner 2022 der ganzen Bevölkerung einen dritten Stich anbieten. Bis Jahresende sollen Menschen mit entsprechendem Risiko unabhängig von ihrem Alter sowie Über-60-Jährige geimpft werden. Die Auffrischungsimpfung wird unter der Bedingung angeboten, dass seit dem Abschluss des ersten Impfzyklus mindestens sechs Monate vergangen sind.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).