01.10.2021 06:29 |

Feuer in Innenstadt

Videos von Brandstiftern in Klagenfurt aufgetaucht

Waren Feuerteufel in Klagenfurt unterwegs? Davon geht die Polizei jedenfalls aus: In der Nacht auf Freitag kam es nämlich zu einem Brand vor einem Gastronomiebetrieb - und drei Personen wurden beim Weglaufen beobachtet! Wie Videos, die dem Instagram-Kanal „klagenfurt_elite“ zugespielt wurden, zeigen, dürfte es sogar mehrere Brände gegeben haben. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Passiert ist der Vorfall um 3.40 Uhr am Freitag: Die vor einem Gastronomiebetrieb in der Klagenfurter Innenstadt gelagerten Pappkartons gerieten plötzlich in Brand! Zeugen erzählten der Polizei, dass sich zum Zeitpunkt des Feuers drei unbekannte Personen bei den Kartonagen aufgehalten hätten - nach Ausbruch des Brandes hätten sie aber die Flucht ergriffen ...

Videos zeigen Brandstifter
Diese Aussagen bestätigen Videos, die dem Instagram-Kanal „klagenfurt_elite“ zugespielt worden sind - sie liegen auch der „Kärntner Krone“ vor (siehe oben). Auf den Videos sind sogar zwei „Lagerfeuer“ am Alten Platz zu sehen - und eine Person. Ob diese jedoch dabei ist, den Brand zu entfachen oder ihn zu löschen, ist noch offen. Die Videos sind Teil der polizeilichen Ermittlungen, die auf Hochtouren laufen!

Die Flammen konnten von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt gelöscht werden. Durch den Brand wurde auch die Fassade des Hauses beschädigt, die genaue Schadenshöhe ist unbekannt. 

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?