03.09.2021 15:06 |

„Zustand ist stabil“

Fürstin Charlene von Monaco in Spital eingeliefert

Die Ehefrau von Fürst Albert von Monaco, Fürstin Charlene (43), musste in der Nacht auf Mittwoch in ein Krankenhaus gebracht werden. Befürchtet wurde ein Zusammenbruch aufgrund von Komplikationen nach ihrer Ohr-, Nasen- und Halsinfektion, die sie sich im Mai zugezogen hatte. Charlenes Sprecherin Chantell Wittstock betonte aber: „Es war kein Zusammenbruch, die Heilung machte einfach nicht die Fortschritte, die sich die Ärzte erhofft hatten.“

Die nach Gesundheitsproblemen und einer komplizierten Operation in Südafrika festsitzende Fürstin befinde sich daher zur medizinischen Untersuchung im Spital. Charlene sei unter einem Pseudonym in ein nahe gelegenes Krankenhaus nördlich von Durban, wo sich ihre private Lodge befindet, eingeliefert worden.

„Sie befindet sich aktuell in einem stabilen Zustand. Es ist nicht klar, wann sie entlassen wird - aber wir gehen von heute oder morgen aus“, so die Sprecherin.

„Freue mich, Familie bei mir zu haben“
Erst Ende August hatte die Fürstin ihren Ehemann und ihre Kinder, die Zwillinge Jacques und Gabriella, wieder in die Arme schließen dürfen (siehe Video oben). „Ich freue mich so sehr, meine Familie wieder bei mir zu haben“, schwärmte die sichtlich mitgenommene und abgemagerte Fürstin zu der Fotostrecke, die sie gemeinsam mit Albert und den sechsjährigen Kindern zeigte.

„Dies ist die längste Zeit, die ich tatsächlich je von Europa und meinen Kindern getrennt war“, erklärte sie damals. Gegen das Heimweh und die Sehnsucht nach den Zwillingen und ihrem Ehemann hatten aber die täglichen Telefonate geholfen. Es bleibt zu hoffen, dass ihre Familie sie auch nun bald wieder gesund in die Arme schließen kann.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol