23.07.2021 08:22 |

Nichts geht mehr

Hacker legen Produktion bei Sattler-Gruppe lahm

Wegen einer Cyber-Attacke steht die Produktion des steirischen Textil-Spezialisten Sattler aus Gössendorf nahe Graz seit Samstag an allen Standorten still. Der Angriff verursache massive Störungen innerhalb der IT-Infrastruktur der gesamten Gruppe, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung. Konkret handle es sich um einen externen Zugriff auf einzelne IT-Systeme. Derzeit sei weder eine Produktion möglich noch die Bearbeitung von Aufträgen oder die Abwicklung von Lieferungen.

Das Unternehmen sei auf ein solches Szenario vorbereitet gewesen, weshalb sofort eine Taskforce eingerichtet werden konnte. Interne und externe IT- und Forensik-Experten seien eingesetzt, um das Problem gründlich zu untersuchen und zu lösen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand habe sich der Angriff ausschließlich gegen die Sattler-Gruppe gerichtet, sagte der Vorstandsvorsitzende Alexander Tessmar-Pfohl: „Aktuell gibt es keinerlei Hinweise darauf, dass Daten oder E-Mail-Systeme unserer Kunden oder Geschäftspartner kompromittiert worden sind.“

Eingeschränkter Betrieb ab kommender Woche
Es sei noch nicht abschätzbar, ab wann welche Services wieder zur Verfügung stehen. Tessmar-Pfohl geht davon aus, „dass im Laufe der kommenden Woche zumindest wieder ein eingeschränkter Betrieb aufgenommen werden kann“. Gesetzeskonform wurde der Vorfall fristgerecht an die Datenschutzbehörde gemeldet, darüber hinaus wurde der Staatsanwaltschaft eine Sachverhaltsdarstellung übermittelt.

Insgesamt beschäftigt der Konzern weltweit um die 650 Mitarbeiter, davon rund 430 in Österreich.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol