24.05.2020 12:39 |

Nachkriegszeit

75 Jahre Frieden: Britische Besatzung in Kärnten

Vom Kriegsende 1945 bis zum Abschluss des Staatsvertrages 1955 besetzten britische Soldaten Kärnten. Sie hatten einen langen Weg hinter sich...

Dieser beschwerliche und nicht nur zeit-, sondern auch kilometerintensive Weg spiegelte sich auch noch nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Kärnten wider - etwa in den Namen der britischen Militärlager. Jenes in Villach nannten die Soldaten „El Alamein“ - angelehnt an eine ägyptische Kleinstadt, in der sie im Oktober 1942 den weiteren Vorstoß der deutschen Truppen aufgehalten hatten.

Das Ende des Zweiten Weltkrieges
Zweieinhalb Jahre später, am 8. Mai 1945, erlebten die gleichen britischen Soldaten in Villach das Kriegsende. In den kommenden Wochen, Monaten und Jahren kümmerte sich die Besatzung nicht nur um den Wiederaufbau der durch den Krieg zerstörten Orte und Städte in Kärnten - bis 1955 wurden in allen Lebensbereichen die Weichen gestellt: Diese Entscheidungen auf politischen, wirtschaftlichen und sozialen Gebieten waren bedeutsam für die weitere Entwicklung Kärntens in der Zweiten Republik.

Die britische Besatzung in Kärnten
Spaziert man heute durch die Landeshauptstadt, so denkt man nicht daran, dass die britische Besatzung noch vor einigen Jahrzehnten an vielen heute so alltäglich erscheinenden Orten militärische Paraden abgehalten hat: Auf dem Flughafen in Klagenfurt-Annabichl etwa oder vor dem britischen Hauptquartier in der Tarviser Straße beim Lendkanal.

Die Briten überwachten auch den politischen Neuanfang, die Etablierung kultureller Angelegenheiten, den Wiederaufbau der Justiz und die Reparatur des Schulsystems. Mehr darüber lesen Sie bald in unserer Serie „75 Jahre Kriegsende“.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol