06.09.2020 13:19 |

Glück im Unglück

75 Jahre Kriegsende: Die Schweizer Kinder

Glück im Unglück hatten Hunderte Kinder, die in der Nachkriegszeit für einige Wochen oder Monate in andere Länder reisen durften.

Gastfamilien aus anderen Ländern nahmen in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg Kinder aus Österreich und Deutschland bei sich auf, um ihnen eine Pause von Hunger, Armut und Elend zu ermöglichen. Denn der Krieg war zwar vorbei – doch die Nachkriegszeit war nicht einfach. Etliche Familien waren zerrissen, hatten kein Einkommen und mussten hungern und frieren.

Am aktivsten brachte sich damals die Schweiz ein
Ihre Hilfsbereitschaft gegenüber Kriegsgeschädigten drückte sich in den Aktionen „Schweizer Spende“ bzw. „Schweizer Grenzlandhilfe“ aus. In den Jahren 1946 bis 1956 nahmen Familien aus der Schweiz rund 181.000 Kinder vorübergehend bei sich auf, viele von ihnen aus Österreich. Ähnliche Aktionen gab es übrigens auch in Dänemark, den Niederlanden und Portugal, wo ebenfalls österreichische Kinder untergebracht wurden.

Viele von ihnen waren mangelernährt oder hatten andere Krankheiten – sie stammten aus großen Familien, die sich das Leben nicht leisten konnten oder aber aus Familien, in denen die Väter nicht lebend bzw. arbeitsunfähig aus dem Krieg zurückgekehrt waren. In den fremden Ländern erhielten sie Fürsorge und konnten sich von den Schrecken des Krieges erholen...

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.