28.02.2020 14:20 |

Verbot bleibt aufrecht

Corona: Weiter keine Schüleraustausche mit Italien

Weiterhin wird es keine Schulfahrten und keinen Schüleraustausch zwischen Kärnten, Friaul-Julisch-Venetien und dem Veneto geben! Das aufgrund des Coronavirus diese Woche und bis Sonntag, 1. März, verhängte Verbot wird bis auf Weiteres verlängert. 

Es sei wichtig, so Landeshauptmann Peter Kaiser, sich eng miteinander abzustimmen. Kärnten und die betroffenen Regionen in Italien müssten ihre Maßnahmen koordinieren.

In Kärnten habe es bisher mehrere Corona-Verdachtsfälle gegeben, jedoch konnte keiner davon bestätigt werden. Auch jene Italienerin, die in Bad Kleinkirchheim tot aufgefunden wurde, war nicht am Coronavirus verstorben. Ebenfalls keinen positiven Corona-Fall hat es bisher in Friaul gegeben - laut Präsident Massimiliano Fedriga wurden dort 200 Testungen durchgeführt.

In Friaul würden die Schulen und Universitäten bis Sonntag gesperrt bleiben, ebenso gäbe es ein Verbot von Großveranstaltungen. Für mehrere Unternehmen in Kärnten gelten Reiseverbote, Informationen für Private bei bevorstehenden Urlauben oder Ausflügen bieten Experten der Arbeiterkammer.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.