02.05.2006 16:08 |

Bring's zusammen!

So vernetzt du deine Gehirnhälften

Unser Hirn ist ein Hochleistungscomputer, der mehr leistet als alle Rechner der Welt zusammen. Doch seine Fähigkeiten nutzen wir nur völlig unzureichend. Ein Grund, warum das so ist: Wir koordinieren die beiden Hirnhälften zu wenig. Krone.at verrät dir ein paar einfache Übungen, wie du die Hemisphären verbindest.
Unser Gehirn nimmt alle Informationen auf, diees bekommt. Die rechte und die linke Hemisphäre (= Hälfte)teilen sich dabei die Arbeit. Während links die Daten einzelngespeichert werden, bringt sie die rechte Gehirnhälfte inein Bild. Je besser die beiden zusammenarbeiten, desto leistungsfähigerist das Gehirn.
 
Mehr links oder mehr rechts?
Die Annahme, dass es Menschen gibt, Sie ausschließlichoder mehrheitlich nur mit einer Gehirnhälfte denken, hatsich wissenschaftlich nicht bestätigt. Wohl aber gibt esNeigungen und Begabungen. Einfluss hat das Geschlecht, bessergesagt die spezifischen Hormone, auf den Einsatz der jeweiligenGehirnhälfte. Untersuchungen haben gezeigt, dass sich dieSchaltungen der Nervenzellen bei Buben und Mädchen unterschiedlichentwickeln. Demnach lernen Mädchen schneller lesen währendBuben früher visuell-räumliche Fähigkeiten entwickeln.
 
Dass Männer logischer und Frauen sprachlichbesser sind, weil sie mit unterschiedlichen Gehirnhälftendenken, ist aber ein Ammenmärchen. Denn beide Fähigkeitensind in einer, nämlich der linken, Hemisphäre angesiedelt.
 
Koordiniere deine Gehirnhälften -jetzt!
Krone.at hat eine Reihe einfacher Übungen zusammengestellt,die die Vernetzung deiner Gehirnhälften verbessern - machgleich mit! Generell sind auch Tanzen, Sport und Musik gut geeignet,so Neurochirurg Dr. Reinald Brezovsky aus Wien.
 
Wenn du täglich übst, veranlasst du diebeiden Hemisphären, sich ständig zu vernetzen. Das hilftauch bei Lernpausen, um sich danach wieder besser konzentrierenzu können.
 
Viel Spaß!
Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol