09.04.2019 14:31 |

Nach Jahrzehnten

USB-Stick sicher entfernen? Nicht länger nötig!

Seit Jahrzehnten warnt Windows Nutzer von USB-Sticks davor, die Speichermedien vom PC zu trennen, ohne diese zuvor über die Taskleiste „sicher“ zu entfernen - sonst drohe Datenverlust. Das ist jetzt endlich vorbei: In der neuesten Version von Windows 10 kann man USB-Speicher einfach abziehen. „Sicheres entfernen“ ist nicht länger notwendig.

PC-Nutzer, die mit dem (geringen) Risiko eines Datenverlustes leben können, haben ihre USB-Sticks wohl auch bisher schon vom PC getrennt, ohne diese zuvor sicher zu entfernen. Nach offizieller Microsoft-Einschätzung barg das jedoch das Risiko, dass Daten verloren gehen.

Grund dafür war, dass USB-Sticks unter Windows zwei Betriebsmodi - schnelles Entfernen oder schnelle Performance - kennen und Windows in der Vergangenheit standardmäßig den Performance-Modus gewählt hat, bei dem Schreibvorgänge zusammengefasst und mitunter verzögert durchgeführt wurden. Beim schnellen Entfernen werden sie unverzüglich durchgeführt.

In der neuesten Version von Windows 10 hat Microsoft nun standardmäßig den Betriebsmodus für schnelles Entfernen eingestellt. Das bedeutet, dass man sich - wenn nicht gerade ein Kopiervorgang läuft - nun beim Entfernen eines USB-Sticks keine Sorgen mehr machen muss, dass Daten verloren gehen könnten. Freilich: Wer schon bisher darauf verzichtet hat, seine USB-Datenträger „sicher“ zu entfernen, für den macht die Änderung wenig Unterschied.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter