Do, 20. September 2018

Öko-Idealismus

12.09.2018 06:00

Gemüse wird immer gesünder

Seit 15 Jahren unternimmt Rewe alles für noch wertvolleres, noch gesünderes Gemüse und Obst. Gemeinsam mit den Aktivisten von GLOBAL 2000 wurde damals ein Aktionsplan zur Pestizidreduktion gestartet. Jetzt zeigen sich vor allem bei Trauben, Äpfeln und Paprika die Früchte dieses Öko-Idealismus!

„Unser gemeinsames Pestizidbekämpfungsprogramm wirkt bei Paprikas so gut, dass durch den Einsatz von Nützlingen nahezu keine Insektizide mehr nötig sind. Denn in Gewächshäusern werden beispielsweise Raub- gegen unerwünschte Spinnmilben eingesetzt“, freut sich GLOBAL-2000-Aktivistin Lydia Matzka.

Gleiches gilt für Erdäpfel: Um deren Auskeimen zu verhindern, wird bei konventionellen Lagerkartoffeln das für den Menschen wahrscheinlich krebserregende Keimhemmungsmittel Chlorpropham eingesetzt. Dieser Stoff wurde gegen null reduziert! Auch Äpfel sind sauber. Statt massiver Chemiecocktails (für Bienen, Fische und Vögel tödlich!) werden nämlich jetzt zur Verwirrung des Apfelwicklers Sexualduftstoffe eingesetzt.

Gleiche positive Wirkungen wurden bei Steinobst (im Winter aus Chile und Südamerika importiert) und italienischen Trauben erzielt. Für den Umwelt-Agrarexperten Wilfried Oschischnig einmal mehr der Beweis dafür, was durch die Ökologisierung der Landwirtschaft möglich ist: „Österreichs Agrarministerin Elisabeth Köstinger hat es in der Hand.“

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.