Mi, 22. August 2018

Herpes Infektion

08.08.2018 06:00

Gürtelrose „liebt“ den Sonnenschein

Brennen auf der Haut zwischen Taille und Brust, bandförmiger Ausschlag mit immer heftigeren Schmerzen, Grippegefühl. Herpes Zoster bricht bevorzugt im Sommer aus. Ursache ist oft ein Mix aus ausgedehnten Sonnenbädern, anstrengender Reise, ungewohnter Kost, wenig Schlaf.

Fast jeder trägt die Viren in sich, die auch Windpocken (Feuchtblattern) auslösen. Die Kinderkrankheit tritt nicht mehr auf, wenn man sie einmal hatte, was jedoch nicht vor der Nervenentzündung schützt. Starker Stress kann die Erreger aktivieren. „Ein sommerlicher Stressfaktor für den Körper kann zum einen natürlich zu intensive Sonnenbestrahlung sein, weil die Reparaturmechanismen der Haut dann Schwerarbeit leisten müssen, was die Immunabwehr schwächt“, erklärt Ass. Dr. Eva Hunatschek vom LKH Freistadt, OÖ.

Bei Verdacht rasch zum Arzt, um Dauer und Intensität der Krankheit zu vermindern sowie Folgeschäden vorzubeugen. Die Erreger vermehren sich extrem schnell und dringen in die Nervenzellen ein. Diese entzünden sich und verursachen starke Schmerzen. Dann wandern die Viren weiter in die Haut und entwickeln rote Flecken, die sich später in Bläschen verwandeln. Diese nicht aufkratzen, weil sie hoch infektiös sind und Narben zurückbleiben können.   Dr. Hunatschek: „Der erste Behandlungsschritt ist, die Vermehrung der Varicella-Zoster-Viren einzudämmen. Dazu kommen im Bedarfsfall schmerzlindernde Mittel sowie Salben, die den Juckreiz reduzieren.“ Bitte beachten: Bis zur kompletten Abheilung des Ausschlages ist Gürtelrose ansteckend!

Etwa bei jedem Fünften bricht im Laufe des Lebens Herzpes Zoster aus, besonders oft trifft es ältere Menschen und jene mit schwacher Abwehr. Wer erkrankt ist sollte vor allem Abstand zu Schwangeren, Personen mit angeschlagenem Immunsystem und jenen halten, die nicht vor Windpocken geschützt sind.  

Eva Rohrer, Kronenzeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.