Fr, 16. November 2018

Spaß im Sommer

18.08.2018 08:00

Aktive Freizeitgestaltung für Groß und Klein

Im Sommer verwandelt sich so mancher Garten in einen belebten Spielplatz - für Kinder und Erwachsene. Der Spaß kennt schließlich keine Altersgrenze. Die Wohnkrone präsentiert spielerische Ideen für eine aktive Freizeitgestaltung.

Die Halbzeit der Sommerferien ist eingeläutet. Ist Ihrem Spross schon langweilig oder locken noch Freibad, Strand & Co.? Es muss ja nicht immer die exotische Fernreise sein. Urlaub kann man auch im eigenen Garten machen. Da gibt es mehrere Möglichkeiten: Garteln, Grillen oder einfach die Hängematte aufspannen und die Seele für ein paar Stunden im Schatten baumeln lassen. Aktivität darf aber auch sein! Im Freien macht Bewegung sowieso viel mehr Spaß. Wir kennen Garten-Disziplinen, da werden so manche Erwachsene wieder zu Kindern.

Tischtennis
Der Tischtennistisch im eigenen Garten ist ein absoluter Klassiker. Im Fachhandel lautet die allererste Unterscheidung: Indoor oder Outdoor? Soll der Tisch drinnen oder draußen aufgestellt werden? Outdoor-Tische halten Wind und Wetter stand, Einsteigermodelle gibt es ab etwa 400 Euro. Als Tischoberfläche kommen dabei entweder Melaminharz- oder Aluverbundplatten zum Einsatz, beides wasserfeste Materialien. Eine Melaminharzplatte hält der Sonneneinstrahlung - und den damit verbundenen Temperaturschwankungen - noch etwas besser stand als ein Alutisch. Outdoor-Tische sind etwas leichter und etwas teurer als Tische, die für den Gebrauch im Hausinneren gebaut sind. Gewisse Unterschiede gibt es auch beim Absprungverhalten des Balles. Für Nicht-Profis ist das allerdings vernachlässigbar. Es ist jedenfalls keine gute Idee, einen Indoor-Tisch im Freien aufzustellen - selbst wenn es nur für ein paar Stunden ist. Schon bei geringer Feuchtigkeit bzw. Sonneneinstrahlung kann die empfindliche Tischplatte Schaden nehmen.

Maßarbeit
Für einen herkömmlichen Outdoor-Tisch braucht es nicht unbedingt ein betoniertes Fundament. Der Untergrund sollte aber natürlich möglichst eben sein, der Platz selbst windgeschützt. Die genormten Maße des Tisches betragen 2,74 x 1,52 Meter. Rundherum sind noch ein paar Quadratmeter Bewegungsspielraum einzuberechnen. Eine Fläche von etwa 7 x 4 Meter sollte für ambitionierte Amateure reichen. Auch wenn ein Outdoor-Tisch für den Gebrauch unter freiem Himmel gemacht ist, sollte man ihn bei längerem Nicht-Gebrauch abdecken und im Winter z.B. in der Garage parken.

Gut vernetzt
Federball oder Volleyball macht gleich viel mehr Spaß, wenn man den Ball über ein aufgespanntes Netz spielen muss. Im Handel gibt es komplette Netz-Sets inkl. Tasche und Befestigungsstangen ab ca. 30 Euro. Sogenannte Multi-Sportnetze lassen sich in unterschiedlichen Höhen aufspannen und eignen sich so für verschiedene Disziplinen. Achten Sie beim Kauf immer auch auf die Breite des Netzes - die meisten sind drei, manche fünf Meter breit. Als Out-Linien können spezielle Spielfeldmarkierungen für Badminton oder Beachvolleyball verwendet werden (ab ca. 15 Euro). Es handelt sich um bunte Markierungsbänder, die mithilfe von Heringen am Boden befestigt werden. So eine Spielfeldumrandung lässt sich natürlich auch relativ einfach selbst zusammenbasteln.

Kugel rollt
Wer nicht ins Schwitzen kommen möchte, darf auch eine ruhige Kugel schieben. Krocket eignet sich hierfür recht gut. Das Schöne dabei: beim Festlegen des Parcours durch den Garten spielt immer auch die Kreativität mit. Wie im Skiweltcup werden die Tore jedes Mal ein bisschen anders gesetzt. Krocket-Sets gibt es bereits ab 15 Euro. In der Luxus-Ausführung aus geschmackvollem Holz kann der Spaß auch mal über 100 Euro kosten. Boule oder Boccia sind ebenfalls gute alte Klassiker, die für viel Freude sorgen - es handelt sich sozusagen um die mediterrane Variante des Eisstockschießens. Einfache Regeln, kein mühsamer Vorbereitungsstress, für kleinere wie größere Gruppen empfehlenswert. Die günstigsten Sets sind schon ab fünf Euro zu haben.

Volltreffer
Zum Schluss noch ein Schuss ins Schwarze - oder besser: ins „Bull-Eye“. Eine Dart-Scheibe lässt sich in jedem Garten aufhängen. Ein herkömmliches Modell aus Sisalfasern (ab ca. 35 Euro) hält Wind und Wetter schon eine Zeitlang stand, vor allem wenn die Scheibe vor direktem Regeneinfall geschützt ist (z.B. durch ein kleines Vordach) und im Trockenen überwintert. Es gibt übrigens sehr lustige Spielversionen für größere Gruppen und nicht so geübte Werfer.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Auftakt in Polen
Huber bester Österreicher in Wisla-Quali
Wintersport
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.