Do, 15. November 2018

Hartlauer-Umfrage:

04.07.2018 11:03

Handy ist die wichtigste Kamera der Österreicher

Die Österreicher machen im Jahr rund zehn Milliarden Fotos, hat das Handelsunternehmen Hartlauer auf Basis einer repräsentativen Befragung von 510 im Internet aktiven Personen (14 bis 69 Jahre) hochgerechnet. 2015 wurden pro Person noch 15 Bilder pro Woche geschossen, 2018 sind es bereits 25.

„Smartphone-Kameras werden besser, das Fotobuch setzt sich durch“, begründetet Geschäftsführer Robert F. Hartlauer den Zuwachs. Die jüngste Altersgruppe (14 bis 19 Jahre) drückt im Durchschnitt 70 Mal in der Woche auf den Auslöser, die ältesten Befragten (60 bis 69 Jahre) immer noch zwölf Mal, fand das Markt-und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com heraus.

Videos entstehen im Alltag seltener: im Durchschnitt 3,8 in der Woche, Frauen filmen 4,1 Mal in der Woche. Im Urlaub werden im Mittel pro Tag 35,1 Fotos und 3,4 Videos gemacht. Und auch hier liegen die Frauen mit 40,8 Fotos am Tag vor den Männern.

Fotos sind auf Handy und Laptop gespeichert
Gespeichert werden die digitalen Fotos hauptsächlich am PC/Laptop (65,3 Prozent) bzw. direkt am Smartphone/Handy (60,8 Prozent). Mit Letzterem werden auch die meisten Fotos geschossen - mehr als 90 Prozent der Österreicher besitzt ein Smartphone und mehr als drei Viertel nutzt häufig oder sogar immer die Kamera darin.

Mit 45,7 Prozent speichert fast die Hälfte der Österreicher das Bildarchiv auch auf externen Medien, weniger als ein Viertel (22,4 Prozent) vertraut auf eine Cloud im Internet. 59,6 Prozent verschicken digital gespeicherte Fotos an Freunde, Familie oder Partner per E-Mail, WhatsApp oder SMS. 38 Prozent gestalten ein Fotobuch, 31,5 Prozent lassen Einzelbilder auf Fotopapier entwickeln.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Existenzielle Krise“
ORF-Redakteure wollen noch mehr Geld
Österreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Feine Zitronen-Topfen-Torte
Lieblingsrezept
Kickl zu Reformplänen:
BVT wird umgebaut, Gridling soll aber Chef bleiben
Österreich
Ab nächster Saison
Premier-League-Klubs wollen Videobeweis einführen
Fußball International
In Wien
Ab 20.45 Uhr LIVE: ÖFB-Team muss gewinnen
Fußball International
Remastered angekündigt
Die ersten zwei „Command & Conquer“ kehren zurück
Video Digital

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.