Mo, 22. Oktober 2018

Schritt bei Streit ein

16.04.2018 08:53

Justin Bieber verprügelt auf Party Frauenwürger

Justin Bieber als Held in der goldenen Rüstung: Wie US-Medien berichten, soll der Sänger am Wochenende bei einer Party am Rande des Coachella-Festivals in Kalifornien einer Frau zu Hilfe geeilt sein, die sich gegen einen zudringlichen Verehrer nicht mehr zur Wehr setzen konnte. Als der angeblich unter Drogen stehende Mann die junge Frau am Hals gepackt und zugedrückt habe, soll der 24-Jährige zugeschlagen haben.

Bei der Party von Arnold Schwarzeneggers Sohn Patrick am Rande des Coachella-Festivals ist es ganz schön rundgegangen. Während Justin Bieber am Feiern war, sei ein Kerl reingekommen, habe eine Frau gesehen und sei komplett ausgerastet, berichtet „TMZ“. Laut Augenzeugen habe es so gewirkt, als sei die junge Frau die Ex des Mannes, der offenbar auch unter Drogen gestanden ist, gewesen. 

Der Angreifer sei wütend auf die Frau losgegangen, habe sie am Hals gepackt und zugedrückt. Daraufhin sei Bieber eingeschritten, habe den Mann angeschrien, er soll die Frau loslassen. Aber dieser habe sich davon unbeeindruckt gezeigt, habe den Sänger mit „Fick dich selber“ beleidigt. Daraufhin habe Justin Bieber ihm ins Gesicht geschlagen, ihn an die Wand gedrückt. Die Frau habe fliehen können, der Randalierer wurde rausgeschmissen.

Doch für den Rowdy war die Sache damit wohl noch nicht gegessen. Wie „TMZ“ weiter berichtet, sei der Mann kurz nach seinem Rausschmiss noch einem SUV nachgejagt, von dem er offenbar glaubte, der Sänger säße drin. Immer wieder schrie er den Namen des Musikers, attackierte den Wagen. Schließlich musste sogar die Polizei anrücken und den jungen Mann festnehmen.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.