Fr, 27. April 2018

Skandal in GB

24.01.2018 12:12

Wer Hotmail nutzt, zahlt mehr Autoversicherung

Nach welchen Kriterien berechnen Versicherer ihre Prämien? Offenbar nicht nur auf Basis des Alters und unfallfreier Versicherungsjahre: Recherchen aus Großbritannien zeigen, dass auch der Name des Versicherten und sogar der genutzte E-Mail-Anbieter eine Rolle spielen. Hotmail-Nutzer und Personen mit exotischen Namen zahlen mehr.

Das berichtet die britische „Sun“. Die Zeitung hat sich angesehen, welche Faktoren Einfluss auf die Höhe der Prämie bei der Autoversicherung nehmen – und wie stark dieser Einfluss ist.

Die gute Nachricht für Hotmail-Nutzer: Der E-Mail-Anbieter hat nur einen eher geringen Effekt auf die Prämie. Beim britischen Versicherer Admiral beispielsweise zahlen Gmail-Nutzer im Jahr rund 31 britische Pfund (35 Euro) weniger als Hotmail-Nutzer – weil „bestimmte Domain-Namen mit mehr Unfällen zusammenhängen als andere“, heißt es vom Versicherer.

Der Name macht noch größeren Unterschied
Da macht der Name des Versicherten einen deutlich größeren Unterschied. Wer in Großbritannien den Namen John trägt und sein Auto versichern lassen will, zahlt bei Admiral im Jahr 919 Pfund (rund 1050 Euro) weniger als jemand, der den Namen Mohammed trägt. Der „Sun“ zufolge ist die Diskrepanz zwischen den Prämien von John und Mohammed bei Admiral besonders groß, ein Mohammed zahlt aber auch bei anderen Versicherungen jedes Jahr Hunderte Pfund drauf.

Die Recherchen der Zeitung haben die britischen Behörden auf den Plan gerufen. Sie wollen nun untersuchen, auf Basis welcher Kriterien Versicherungen die Prämien berechnen. Die teils beträchtlichen Unterschiede bei den Versicherungsbeiträgen zeigen derweil eindringlich, welche Folgen die Analyse riesiger Datenmengen und von Firmen daraus gezogene Schlüsse für den Einzelnen haben können. Da reicht schon der statistisch gesehen „falsche“ E-Mail-Anbieter oder der von den Eltern gewählte Name, damit horrende Preisunterschiede entstehen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden