Sa, 23. Juni 2018

Runde Sache

19.10.2007 15:49

Toshiba stellt rundes LCD vor

Die Hersteller Toshiba und Matsushita haben gemeinsam ein rundes LC-Display entwickelt und vorgestellt. Der Mini-Bildschirm mit 6,2 Zentimeter Durchmesser schafft eine Auflösung von 240 mal 240 Pixel. Das revolutionäre Display soll in Handys, Uhren und Autoarmaturen Einsatz finden.

Die bisherige Technologie bei Flüssigkristalldisplays machte ausschließlich eckige Displays möglich, weil die Verkabelung/Lötung der Kontakte, die von den horizontal und vertikal angeordneten Pixelzeilen zu den Kontrollelementen führen, eine andere Bauform unmöglich machte. Beim runden Display wurden die Kontakte direkt auf die Glasoberfläche aufgetragen, was nun beinahe jede x-beliebige Form möglich macht.

Sobald die Serienproduktion anläuft, sollen die runden Displays in Handys, Uhren, aber vor allem in Autos bei Armaturen eingesetzt werden. Mit einer Helligkeit von 500 cd/qm und einer Kontrastrate von 600:1 versprechen die 260.000-Farben-Displays hohe Bildqualität.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.