Do, 21. Juni 2018

Virtuell und real

16.10.2007 12:16

Der Avatar zum Anfassen

Eine gelungene Mischung aus virtueller und realer Welt stellt "U-Tsu-Shi-O-Mi" dar, ein Roboter, der für sein Gegenüber mittels 3D-Brille gleichzeitig zum menschenähnlichen Avatar mutiert. Das Video zu "U-Tsu-Shi-O-Mi" findest du unten!

"U-Tsu-Shi-O-Mi" besteht aus zwei Komponenten: einerseits dem Roboter, der mit grünem Stoff überzogen ist. Auf diesen wird - ähnlich wie bei Special-Effects-Aufnahmen im Kino - mittels 3D-Brille ein Bild projiziert. So entsteht vor den Augen des menschlichen Gegenübers der zweite Teil: ein Avatar, der spricht und sich passend zu den Bewegungen der Roboterpuppe bewegt.

Der mechanische Teil von "U-Tsu-Shi-O-Mi" reagiert auf Bewegungen und passt die seinen denen des Gegenübers an. Die Darstellung des Avatars wird dann entsprechend den Bewegungen des Roboters berechnet. Entwickelt wurde der Mix aus realer und virtueller Welt von den "NTT DoCoMo Multimedia Laboratories" in Japan.


Quelle: YouTube.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.